Listen mit Schulmaterial

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Listen mit Schulmaterial

      Habt ihr auch schon wieder die Listen mit Schulmaterial bekommen? Bei uns gab es dieses Mal ein paar Highlights. Hellblaue Hefthüllen und Ordner ( die Grundfarben gibt es ja immer beim Discounter)

      Lustig fand ich auch, dass die Kinder zwei Bleistifte mitbringen sollen, die länger als die Schülerhand sind. Mein Kleiner schreibt nämlich immer so gerne mit den IKEA- Bleistiften. Da ist er wohl nicht der Einzige.

      Aber im Vergleich zum ersten Schuljahr waren die Listen schon deutlich abgespeckt.

      LG Lotta
    • @Lotta dann kann ich verstehen das die Kinder in der Liste den Zusatz haben wie lang ein Bleistift zu sein hat, es ist absolut nicht gut mit so einem kurzen Bleistift zu schreiben.Wir haben im Kindergarten regelmäßig alle Buntstifte aussortiert wenn sie zu kurz waren um sie vernüpftig zu halten.
      Ich glaube auch nicht das Kinder etwas gegen einen Stift in normaler Länge haben.
    • Ich finde es toll die Liste schon vor den Ferien zu bekommen, wir kriegen unsere immer erst in der ersten Woche nach den Ferien.
      Das ist dann immer eine Rennerei um alles zusammen zu bekommen. Weil da mal der eine oder andere Lehrer zwischen ist der Sonderwünsche hat.
      Ich werde aber schon einige Sachen vorher besorgen, sowie Blätter zum einheften für die Mappen, Schnellhefter und Buchumschläge.
      Das sind ja so die gängigen Sachen.
      :sonne Lieben Gruß Gelberose :sonne
    • Bei uns ist es immer die gleiche Liste. Seit dem erstem Schuljahr hat sich da nichts verändert. Es ist nur nochmal zur Erinnerung was die Kinder benötigen bzw. was ersetzt werden muss/kann. Bei uns sind es jedes Jahr die Schnellhefter (die sehen nach einem Jahr schrecklich aus) und die Buntstifte und Bleistifte. Wobei ich Bleistifte, Bundstifte und Radiergummis immer auf Vorrat kaufe, die werden das ganze Jahr über ständig benötigt.

      Wenn spezielle Hefte benötigt werden, kauft die Klassenlehrerin das für alle Kinder und bezahlt wird es aus der Klassenkasse.

      Teuer wird es für uns erst im übernächstem Jahr beim Wechsel auf die Weiterführende Schule, da habe ich jetzt schon von anderen Müttern gehört das die Kosten da wohl explodieren. Mal abwarten...

      LG
      anni :sonne
    • anni schrieb:

      Teuer wird es für uns erst im übernächstem Jahr beim Wechsel auf die Weiterführende Schule,
      Das ist wirklich so, anni. Bei meinem einen Sohn haben sie einen Taschenrechner für 120€ angeschafft. Die andere Schule wollte nur einen für 10€.

      LG Lotta

      Birgit schrieb:

      Ich glaube auch nicht das Kinder etwas gegen einen Stift in normaler Länge haben.
      Das denke ich auch nicht, Birgit. Ich fand es nur so lustig, weil ich es normalerweise kenne,dass bei Bleistiften die Härtegrade angegeben werden und nicht die Länge.
    • Lotta schrieb:

      anni schrieb:

      Teuer wird es für uns erst im übernächstem Jahr beim Wechsel auf die Weiterführende Schule,
      Das ist wirklich so, anni. Bei meinem einen Sohn haben sie einen Taschenrechner für 120€ angeschafft. Die andere Schule wollte nur einen für 10€.


      Davon habe ich schon gehört, da meine Tochter damals "nur" die Hauptschule besucht hat, waren die Kosten eher gering. Da reichte ein normaler Taschenrechner und die restlichen Kosten hielten sich in Grenzen.


      Mein Sohn wird auf das Gymnasium gehen und da habe ich erst kürzlich ein Gespräch mit einer Mutter gehabt, deren Sohn hat im letzem Jahr auf das Gymnasium gewechselt. Sie sagte mir, dass alleine schon beim ersten Abend knapp 80 Euro eingesammelt wurden, für Bücher und andere Materialien. Dazu kommen dann noch Dinge wie wissenschaftlicher Taschenrechner und Materialien die von anderen Lehrern benötigt werden. Ich war selbst auf dem Gymnasium und das teuerste damals war der Taschenrechner, ich kann mich nicht erinnern dass meine Eltern, ausser für Ausflüge, so viel bezahlen mussten. Ob das alles nötig ist, wer weis...


      LG
      anni :sonne
    • Mein einer Sohn geht jetzt auf die Gesamtschule. Da war ich eigentlich davon ausgegangen, dass es nicht so teuer würde.
      Bereits an der Einschulung wurden25€ eingesammelt. Wahrscheinlich haben sie Angst, dass die Eltern zum Elterabend nicht mehr kommen.
      Vor den Ferien hatten wir eine Liste mit Sachen bekommen, die sehr im Rahmen war.

      Heute hat die Kunstlehrerin eine Liste herausgegeben mit Sachen im Wert von mindestens 25€ und das für ein einzelnes Fach.
      Sie brauchen 4 Kunsthaarpinsel, von denen jeder zwischen 2 und 3€ kostet. Einen Naturschwamm(4,50) Ringbuch, Folienhüllen, Zeichenblock, Fineliner, Markenfarbkasten Klebestift, Schere, verschiedene Bleistifte usw.

      Manche Sachen davon hat man ja noch, aber als ich mit dem Schwämmchen an der Kasse stand, hat es mir doch die Sprache verschlagen.
    • Och wir hatten letzes jahr den wechsel zur gesamt. Da war dann schnell (ohne bücher) 103€ zusammen. Dann kamen noch workbook, musikbuch und andere kleinigkeiten zusammen. Von herbst bis weihnachten waren wir noch mal 80€ los und drei tage vor weihnachtsferien nochmal 8,99€
      Man ist glücklich verheiratet, wenn man lieber heimkommt als fortgeht.

      Heinz Rühmann (1902- 1994)
    • für den kurzen gibt es erst morgen die materialliste . Die zu bestellenden aebeidshefte haben knapp 40 gekostet .
      Bei püppi hingegen gab's vor dem Ferien ne Liste und ich konnte ein bisschen aus den angeboten kaufen. Dennoch bräuchte ich fast nen kredit für sie alleine =O ich habe im Fachgeschäft für ein gefordertes hausaufgabenheft, 2 kieser Blöcken, Folienstift und die lange arbeitsheftliste 109 € bezahlt .
      Allerdings weiss ich das spätestens nächste Woche Zettel kommen mit klassenkasse,elternkasse ,kopiergeld .

      Ich glaube püppi hatte alleine für deutsch ein extra Förder und ein übungsheft ,plus diversen arbeitsheften .Allerdings braucht sie da auch Förderung.

      Na, ich hoffe einfach das keine besonderen Marken gefordert werden ,beim kurzen .
      Liebe Grüße
      big_fish
    • ich habe mich im Nachhinein echt geärgert.
      Die Kunsthaarpinsel gab es dieses Jahr auch beim Lidl ( habe ich aber erst zu spät gesehen) und mein Sohn hat mir erklärt, dass ein normaler Spülschwamm auch gereicht hätte. Da habe ich mich wohl doch zu sehr an den Listen der Gymnasien orientiert.
      Er macht aber sehr gerne Kunst und hat sich so über die tollen Arbeitsmaterialien gefreut, da bin ich dann nicht nochmal zum Umtauschen gegangen. Die anderen weiterführenden Schulen wollen hier alle die Pinsel mit dem Haarschutz und meine Kinder sagen, dass man damit wirklich besser malen kann und sie viel länger halten als die Pinsel vom Discounter.
    • wir haben auch eine rießige liste bekommen, eine komplette din a 4 seite. alle kinder müssen die gleichen stifte haben, natürlich nur stabilo und faber und sonstige markensachen. ich finde das ein bissl übertrieben. vor allem brauchen die auch (1.klasse) folienstifte oder sonstiger schnickschnack. ich habe die preise noch nicht addiert, denn ich glaube da kotze ich. bei meinem großen (ist jetzt 23 jahre) hieß es einfach nur bleistift, radierer spitzer, buntstifte wasserfarbenund ein paar hefte und fertig.
    • Da muss ich Dich leider etwas ausbremsen, engelchenmami. Folienstifte sind kein Schnickschnack, sondern ein sehr sinnvolles Arbeitsmaterial. Es gibt Arbeitsmaterial in Folien eingeschweißt, das so immer wieder benutzt werden kann....also deutlich weniger Papierverbrauch. Ich bin allerdings in meiner aktiven Zeit von Folienstiften auf Whiteboard-Marker umgestiegen, da die leichter abzuwischen waren. Sie haben jedoch den Nachteil, dass es sie nur in dickerern Stärken (damals jedenfalls) gab, während Folienstifte ähnlich dünn wie ein Bleistift schreiben.

      Manche Markensachen sind wirklich besser als die NoName-Produkte......aber ALDI und LIDL bzw. andere Discounter reichen eigentlich vollkommen aus.....so meine grundsätzliche Erfahrung. Ausnahme dabei waren jedoch immer die Tuschkästen. Da sollte man schon zu Marken greifen. Es ist für ein Kind schon frustrierend, wenn es sich Mühe gibt und das Ergebnis aufgrund des Materials nicht gut wird.

      Wenn ein Kind an einem Fach besonderen Spaß und Freude hat, Lotta, dann sind schöne Materialien schon etws Feines. Ich wünsche Deinem Sohn viel Freude mit den teureren Sachen, die Du ihm spendiert hast.


      Liebe Grüße

      Bärbel :hund1

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."