ADS Zappelex

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ADS Zappelex

      Also es ist so !Meine Tochter 9 Jahre ist seit 3 Monaten in der Kinder und Jugendpsychiatrie und seit gestern habe ich die Diagnose mitgeteilt bekommen Ads Mischtyp.So jezt habe ich gestern etwas gegoogelt und die Nahrungsmittelergänzung Zappelex (omega 3 omega6 fettsäuren)gefunden .Meine Frage !Hat jemand damit eine gute oder schlechte Erfahrung ?Ich möchte natürlich erst alle Möglichkeiten ausprobieren bevor ich zu dem Ritalin greife!Oder kennt ihr noch andere Möglichkeiten ihre Konzentration zu steigern ,aber auf der andern seite was sie nicht noch mehr aufdreht!
    • Ich will dir bestimmt nicht den Mut nehmen das "Zeug" zu testen . Aber wenn natürliche Mittel (Homeopatie, Bachblüten usw.) wirklich helfen würden , dann frage ich mich warum fast alle AD(H)S Patienten mit Chemie "vollgepumpt" werden ?
      Ganz ehrlich ich glaube nicht das so ein Mittel auf lange Sicht erfolg bringt . Erfahrungen habe ich allerdings keine damit und meine Kinder sind auch nicht betroffen. Aber ich denke ich bin , durch meine Freundin deren Teenitochter viel und oft bei uns war , gut informiert .
      Schaden dürfte das Mittel ja nicht , da ja rein natürlich .........probiers aus .

      Ach fällt mir grade ein ...gibts keine Erfahrungsberichte über google zu finden?
    • Hallo,

      ich habe meiner Tochter damals Zappelin gegeben, es ist homöopathisch und bewirkt ware Wunder, es kann ab dem 1 Lebensjahr eingenommen werden und hat keinerlei Nebenwirkungen, wurde mir von der Kinderärztin damals anstelle von Ritalin empfohlen, Zappelex ist ja eher ein Nahrungsergänzungsmittel, soll wohl auch die Konzentration fördern, ist aber wegen dem hohen Anteil an Omega 3 Fettsäuren nur als Nahrungsergänzungsmittel eingestuft, ausserdem kann bei bestehender Allergie gegen Fischöl oder einem anderem Zusatz das Zappelex nicht genommen werden.



      Ich finde das das Zappelin besser geeignet ist, es hat einen Wirkstoff der ähnlich dem Methylphenidat ( Wirksubstanz von Ritalin ) ist, die ersten paar Tage, nach der Einnahme von Zappelin, verschlimmern sich die Symptome, das ist bei homöopathischen Mitteln aber normal, danach wirds besser und es kann durchweg genommen werden, bis ins hohe Alter.



      Wünsche dir viel Erfolg bei der richtigen Auswahl, ist nicht immer einfach.

      LG

      anni38 :sonne
    • Red Bull, Cola, Kaffee


      Auf lange Sicht bestimmt ungesund für Kids , aber zu "antesten" ob man ein AD(H)S Kind hat gehts . Diese Getränke haben viel Cofeein und das bewirkt das AD(H)S Patienten damit ruhiger werden , ähnlich wie die Inhaltsstoffe von Ritalin und CO.
      Diese Medis würden Gesunde aufputschen .
      Und es wirkt wirklich ....frag mal Elke und Marco .
    • Gehört habe ich das auch schon, grad bei Cola ( aber nur die originale), aber das soll immer nur für ganz kurze Zeit helfen ( hab ich zumindest gehört), zum austesten bestimmt erstmal gut, aber auf lange Sicht gesehen, dann hab ich nachher kein ADS Kind mehr, aber dafür ein Kind mit übergewicht bei dem vielem Zucker :love: .



      Ich denke wenn es eine wirklich schlimme Form von AD(H)S ist, kommt man nicht um Ritalin herum.



      LG

      anni38 :sonne
    • huhu
      also das ritalin ist bei nicht adhs personen wie kokain

      marcel hat concerta und medikinit bekommen
      lg angel :love:
      mein neffe bekommt concerta in der schulzeit

      Hilf den Schwachen ,wenn du stark bist.Respektiere die Alten, wenn du jung bist.Schenk Freude an die Traurigen ,wenn du fröhlich bist.
      Denn es kommt der Tag in deinem Leben ,an dem du selbst schwach ,alt und traurig bist
    • Zappelin hat bei uns monatelang nichts gebracht...jetzt nimmt er Medikinet retard 20 mg und ist abends total aufgedreht und schläft nicht ein...vielleicht doch mal Schluck Cola??? Er hat eindeutig ADHS.

      Ich habe 2 Jahre wegen Medis überlegt, aber in der Schule ging es nicht ohne...wir achten ein bisschen auf die Ernährung, aber das mit Omega haben wir noch nicht versucht...

      Dir auf jeden Fall viel Erfolg, egal was Du machst.

      LG
      Sabine
    • Coka Cola und nicht nur ein Schluck sondern schon mal in kurzer Zeit nen halben Liter ...probiert es aus ...ihr werdet sehen ....ich habs gesehen ;).
      Und auch wenn sich das nun mit der Cola wiederspricht (das Cofeein wirkt in dem Fall stärker als Zucker ) ...lasst mal den Zucker weg ...Schocki , Gummibärchen und Co ganz weg , lieber Salzstangen und sowas wenn schon Naschis . Auch bei den Hauptmahlzeiten auf wenig bis keinen Zucker achten .
      Ab dem Nachmittag keine Milch und Milchprodukte wie Pudding und Jogurth mehr . Und Routine Routine und noch mehr Routine . Auch das ist nicht immer einzuhalten aber es hilft den Kindern wenn der Tagesablauf immer gleich ist . Aufgaben immer nacheinander stellen , z.B. jetzt geh dich umziehen , wenn das KInd das erledigt hat Zähneputzen , erst dann vom waschen reden usw . AD(H)S Kinder haben ein gutes Langzeitgedächniss, das Kurzzeitgedächniss spielt aber oft nicht mit und zu viel Input auf einmal verwirrt und lässt sie Sachen schlichweg vergessen. KLare kurz gefasste Regeln helfen im Tagesablauf . Habt ihr z.B. so Trödelkinder beim essen ;) ? Tischgespräche sind schön aber lenken ab und auch ein Kurzzeitnmesser hilft dabei dabei das das Essen noch warm gegessen wird .
      Ich weiß es ist schwer und Außnahmen sollte es geben .....also nicht beim Geburtstag den Kuchen verbieten oder sowas .....aber alles zusammen genommen bringt es viel .
    • Ich habe erst einen Schüler gehabt, der eine längere Zeit mit Zappelin behandelt wurde, da die Mutter auch nicht an die "Chemie" ran wollte, was ich verstehen konnte. Leider hat das bei dem gar nichts gebracht.....ganz im Gegenteil, es wurde nur schlimmer und zwar über Wochen. Dann hielt sie es selber nicht mehr aus und der Junge bekam Retalin - mit Erfolg.

      Ansonsten kann ich mich nur Zambas Worten anschließen.....kaum bis kein Süßes, sehr strukturierter Tagesablauf, kaum Fernsehen, kurze, klare Ansagen, viel Bewegungsmöglichkeiten schaffen und es mal mit Sport probieren - wie z.B. Kung Fu, hilft ungemein zur Konzentration.


      Ich wünsche Dir und Deiner Tochter viel Erfolg!


      Liebe Grüße

      Bärbel :hund1
    • Hallo ja das stimmt mit der Coca Cola aber wirklich nur die originale.Als wir von dem ADHS erfahren haben standen wir auch erst mal blöd da sind von einem Dok zum nächsten weil wir auch keine medis nehmen wollten nur gebracht hat es nix.Als wir umgezogen sind hat Zamba uns einige Tipps gegeben und hat eine Freundin zu uns eingeladen wo das Mädel auch ADHS hat.Naja und als wir wirklich mal den Zucker weg gelassen haben und zwischendurch mit Coca Cola trinken lassen und es brachte wirklich was :) Naja jetzt nimmt er eine Concerta 27 mg damit er die Schule packt.Naja aber sobald die Wirkung nachläßt merkt man schon und da hilft bei den lieben Kids wirklich kaum was.Aber wir haben gelernt damit umzugehen und er ist wirklich ein toller Junge :) Er geht jetzt halt auch zur Tagesgruppe damit er lernt gefahren einzuschetzen und er hatte leider nie Freunde durch sein ADHS und jetzt lernt er halt mit gleichaltrigen Kindern umzugehen.Es hilft Ihm sehr und ich hoffe das Du Ihr es auch hin bekommt.Es wird ein harter Kampf damit umzugehen aber Du Ihr werdet es schaffen ich drück Euch die Daumen.
    • Danke für eure Beiträge ,es ist schön sich mit Leuten auszutauschen .Was uns schonmal Hilft , ist das sie ja zur Zeit noch in die Tagesklinik geht .Seit dem ist es nicht mehr ganz so extrem !Ich Frage mich heute noch manchmal ,wie ich es überhaupt 9 Jahre ausgehalten habe :pillepalle: .Da sie schon seit Geburt, anders war ,als alle anderen Kinder ,habe ich es glaub ich irgendwann als normal angesehen .Und mich damit abgefunden.Sie war ein absolutes schrei Kind, ihr hat aber auch gar nichts in den Kram gepasst !!4 Stunden Schlaf haben ihr bis vor kurzen ausgereicht!Als sie mit 6 Jahren eingeschult wurde fing alles richtig an !Sie konnte sich nichts merken ,sie war immer die letzte,wurde ständig ausgelacht wenn sie nicht wusste was 3 +3 ist, oder nicht wusste wo links und rechts ist, sie jeden Morgen ein riesen Aufstand gemacht hat, :hail: das sie nie nie wieder zur Schule will !Bei den Hausaufgaben gab es jeden Tag ein Theater mit Schulsachen zerreisen. Sie jezt die 2. Klasse wiederholt.Hund ärgern ist auch so ein Thema.Sie steht völlig unter Strom und ist zappelig ,kommt einfach nicht zur Ruhe.Es gibt auch schon Erfolgserlebnisse beim Schlafen und mit unserem Hund ,durch ein Belohnungssystem (also Sterne sammeln!)heute war ich mit ihr ,als Belohnung beim chinesen Essen .Das war ihr Wunsch!Für 5 Tage schlafen und den Hund nicht quälen ,das ist doch schon mal super :thumbsup: I n der Schule bekommt sie bald Sonderpädagogische Förderrung.Jezt muss sie nur noch lernen ,sich gegenüber ihrer Mitmenschen vernünftig zu Verhalten.Damit sie auch bald Freundschaften findet ,die dann auch mal länger als 10 Min halten!Ich hoffe, ich finde den richtigen Weg auch wenn er noch lange dauert!! :ari2
    • ich möchte meinen sohn nico auch testen lassen auf adhs weil ich denke das es so ist auch die lehrer sagen er wäre sehr hippelig im unterricht jetzt muß ich mir nur noch von der lehrerin für mein kinderarzt was geben wie er sich so im unterricht macht habe keine erfahrung mit der krankheit kann einer von euch mir erzählen wie es angefangen hat udn wie ihr es bemerkt habt
    • Mir wurde auch von Lehrern geraten Aylin testen zu lasse...als sie in der Grundschule war.Sie hat es nicht,sie ist nur sehr aktivvvv(mittlerweile geht es ja).Aber bei ihr wurde LRS festgestellt...seit 2 1/2 Jahren bekommt sie eine Förderung und das hilft ihr sehr.Das ist keinemLehrer aufgefallen!!!!!!!!
    • Hallo :sonne
      Also wir haben zwei Jungs mit ADHS( 13 und 16 Jahre) der 13 Järige Rene bekommt Medikenet das ist so ähnlich wie Ritalin und noch Risperdal was jetzt grade eingeschlichen wird weil er immer richtige Ausraster hat die er garnicht will und wo er sich auch für entschuldigt dieses Medikament sorgt dafür das diese ausraster unter Kontrolle sind oder vielmehr ausbleiben, weil wir haben auch einiges ausprobiert Ergo viel Sport zum auspauern Zappelin und so weiter naja war alles gleich null.
      Wir haben auch öfter dran gedacht etwas anderes zu geben aber es brachte nichts ausser das sie noch auffälliger wurden bals vorher ich bin auch nicht der Mensch der seine Kinder mit Chemi voll stopfen will aber bei unsern ging es nicht anders.
      Und sachen wo viel Zucker Koffein usw drin sind sind absolutes Gift für sollche Kinder aber natürlich weiß ich auch das mann nicht immer nein sagen kann weil es auch irgend wo weh tut als Mutter immer nein zu sagen.
      Mitlerweile geht es bei Rene aufwärts und Nico schlägt sich auch durch.
      Es ist nicht einfach mit zwei ADHS Kindern aber mann muss am Ball bleiben und resulut sein.
      LG Kessy :sonne

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."