Weihnachtsgedichte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Weihnachtsgedichte

      Wir waren beim Nikolaus und ich musste feststellen, dass die meisten Kinder gar keine Weihnachtsgedichte mehr kennen.
      Es reicht gerade noch zu Advent, Advent ein Lichtlein brennt...
      Auch bei den Weihnachtsliedern sieht es spannend aus. "Lasst uns froh und munter sein", ging gerade noch, aber nur die ersten Strophen.

      Mein einer Sohn musste für die Schule die Weihnachtsmaus weihnachtsideen24.de/weihnacht…6.die-weihnachtsmaus.html auswendig lernen.
      Aber sonst wird in der Schule ein Gedicht meist auf ganz viele Kinder verteilt, so dass jedes dann nur eine Strophe kann. Das spart natürlich viel Zeit, aber was bringt es einem, wenn man nur die vierzehnte Strophe von einem Gedicht kann.

      Mein anderer Sohn hat beschlossen, dass er jetzt auch ein Weihnachtsgedicht lernen möchte. Er hat heute " Markt und Straßen stehn verlassen "weihnachten.tagesspiegel.de/we…n-joseph-von-eichendorff/ beim Frühstück gelernt.

      Welche Weihnachtsgedichte haben Eure Kinder denn in der Schule oder im kindergarten gelernt?

      Wir mussten früher immer unter dem Tannenbaum Gedichte vortragen. Das fand ich als Kind zwar sehr lästig, aber als Erwachsener bin ich froh, dass ich so viele Gedichte und Lieder auswendig kann.

      LG Lotta
    • Liebe Lotta,

      mir fehlte als Lehrerin seit Jahren die Unterstützung der Elternhäuser, um ein Gedicht oder einen Liedtext zu lernen. Ich wurde sogar angegangen, wie antiquiert meine Methoden wären, dass ich das von den Kindern verlangen würde....und dann noch vor der Klase stehen zu müssen, um etwas aufzusagen. Das ging ja man gar nicht. Damit habe ich die Kinder vorgeführt.

      Die Eltern fanden meine Klassenweihnachtsfeiern zwar immer sehr schön.....aber die häusliche Lernunterstützung fehlte vollkommen....dabei war es völlig egal, welcher Nationalität die Familien waren. Der gesamte Gedicht- und Liederbereich passierte alles nur in der Schule.......und das Vorlesen natürlich auch.

      Aber ich kann mich Deiner EInstellung nur anschließen.


      Liebe Grüße

      Bärbel :hund1
    • Bei den weiterführenden Schulen wird hier auch nichts weihnachtliches mehr gelernt. Aber bei meiner Kleinen in der Schule sind sie fleißig dabei. Es werden viele Lieder (z.B. "Ist das Weihnachten ?" , "Trippel tri,trippel tra" , "Engel lassen laut erschallen" , "Stille Nacht,heilige Nacht" , "O du fröhliche,oh du selige" , "Ihr Kinderlein kommet", "alle Jahre wieder",...) und Gedichte gelernt, sogar ein Weihnachtsmärchen (z.b.:"die Weihnachtsmaus") wird jedes Jahr geübt und vorgeführt. Im letzten Jahr haben die Kids viele Lieder auf dem weihnachtsmarkt gesungen und einige haben mit ihrer Flöte Weihnachtslieder gespielt. Das spielen der Weihnachtslieder fand meine Kleine am besten, sie ist nun auch schon das 4. Jahr in der AG Flöte.
      Jedes Jahr gehen die Kids in ein Altenheim und singen den alten Leuten Weihnachtslieder vor und danach basteln sie mit den Bewohnern. In diesem jahr haben sie Engel mit den heimbewohnern gebastelt und die Freude ist auf beiden Seiten immer groß. Es ist für die Heimbewohner immer wieder schön, wenn die Kids kommen. Jedes Jahr am 2. oder 3. Advent führen die Kids in der Kirche auch ihr Weihnachtsmärchen auf.

      LG Nicole
    • nicole schrieb:

      Jedes Jahr gehen die Kids in ein Altenheim und singen den alten Leuten Weihnachtslieder vor
      Das machen unsere Kinder auch, aber nicht mit der Schule, sondern mit dem Chor. Meine Große fand das immer so toll, dass sie dann auch ihr Sozialpraktikum in dem Altersheim gemacht hat.

      Unsere Grundschule macht immer ein großes Weihnachtskonzert in der Kirche. allerdings werden da hauptsächlich moderne Lieder gesungen.

      Als wir heute für das Krippenspiel geprobt haben und die Lieder gesungen haben, die an Heiligabend drankommen, kannten die wenigsten Kinder " Kommet ihr Hirten", oder " Fröhliche Weihnacht". Ich bin sicher, " In der Weihnachtsbäckerei" hätten alle gekannt" ;)

      Bei "Stille Nacht", " Oh du Fröhliche" oder" Engel auf den Feldern singen" sah das dann schon anders aus. Aber ich habe bisher auch noch kein Krippenspiel ohne " Engel auf den Fledern singen" :D erlebt

      Bärbel schrieb:

      Die Eltern fanden meine Klassenweihnachtsfeiern zwar immer sehr schön.....aber die häusliche Lernunterstützung fehlte vollkommen.
      Das kenne ich leider auch so Bärbel, es gab Lehrerinnen, die dann so mit Vorbereitung der Weihnachtsfeier beschäftigt waren, dass fast kein regulärer Unterricht mehr stattfand. In manchen Klassen wurde dann die Weihnachtsfeier durch eine Kerzenwanderung ersetzt. Aber ich finde, es ist für die Kinder auch eine wichtige Erfahrung, eine Sache zu üben und vor Publikum vorzutragen.

      LG Lotta
    • ich finds eine schöne sache mit den kindern einzuüben. bei elias war das eher weniger, dadurch das seine alte lehrerin immer wieder krank war und er fast 2 jahre durch vertretunggslehrer den stoff lernen mußte.

      bei püppi ist das ganz anders. die haben für den sommerferien haben sie ein stück eingeübt(ok es waren pro kind nur wenig text) das wurde mehrfach vorgetragen, sogar am einschulingstag der neuen 1. klassen.
      nun singt sie im schulchor und mußte fleissig lieder lernen , diese singen sowohl in der aula , als nun auch auf dem weihnachtsmakt.
      ich finde das gehört auch dazu und ir als kinder mußten doch auch text lernen ;)
      Liebe Grüße
      big_fish
    • Benutzer online 1

      1 Besucher

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."