Sparen beim Heizen, vielleicht doch etwas neues dabei?

    • Sparen beim Heizen, vielleicht doch etwas neues dabei?

      Sparen beim Heizen, vielleicht doch etwas neues dabei?

      Viele sind es leid, aber die Umsetzung ist oft nicht einfach.


      Das Thermostat nicht voll aufgedreht werden sollte wisst ihr.

      Bitte auch daran denken, ab und an die Luft aus den Heizkörpern lassen.

      Klar bei regelmäßigen Lüften, Heizung kurz runter drehen.

      Eine regelmäßige konstante Raumtemperatur hilft die Heizkosten zu sparen, am besten diese beim nicht da sein oder Nachts etwas drosseln. Die Heizung ganz aus machen, erhöht die Kosten, da die Wände auskühlen und immer wieder
      aufgewärmt werden müssen.


      Heizkörper von Staub und Fusseln entfernen, schaut hinter und zwischen die Heizkörper, da sollte kein Staub zu sehen sein.


      Nachts und Heizung im Schlafraum ist sehr umstritten, aber wer kurz vorheizt und dann die Heizung runter drehen oder aus macht, spart gut an Kosten. Gerade wenn es nur ein Schlafraum ist.
    • Was die Raumtemperatur angeht, ich denke ich bin schon so weit runter gefahren.....vor Jahren.....irgendwann ist auch mal gut. Ich heize nur Wohnzimmer und Bad, der Rest kann gerne sehr kalt sein. aber in diesen Räumen brauche ich meine 20- 21 Grad. Und ich möchte nicht den ganzen Tag mit Fleece oder einer Strickjacke herum rennen, mich engt das ein.

      Styropor hinter der Heizung ist gut.


      Überhaupt das Sparen, auch Strom. Wir fahren runter und es wird teurer.

      Meine ganzen Standby Geräte mache ich völlig aus, bis auf den Herd ist alles , wenn ich es nicht benötige von Netz genommen.
    • Wie konsequent du Strom und Heizkosten sparst, hat mich sehr beeindruckt, barfuß

      Wir haben Energiesparbirnen. Beim Kochen wird der Deckel auf die Töpfe und Pfannen gemacht. Wasser wird im Wasserkocher erhitzt. Den Trockner verwenden wir fast nur in der kalten Jahreszeit und trocknen in die Wäsche vorher auf dem Balkon vor. Wir fahren wenig mit dem Auto , sondern erledigen viel zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
    • Lotta schrieb:

      Wie konsequent du Strom und Heizkosten sparst, hat mich sehr beeindruckt, barfuß
      :thinking:
      Naja, seid ich alleine bin, ist es einfacher. Früher musste ich aus Platzmangel alles trocknen, hier kann ich zählen wie oft ich ihn im Jahr an habe. Räume die ich nicht benutze, heize ich auch nicht, ist ja klar. aber mir ist aufgefallen, was es aus macht, Geräte nicht auf Standby zu lassen, sondern diese wirklich aus zu machen. Und auch ich lerne noch dazu, günstiger mal die Mikrowelle zu benutzen als die Herdplatte.
      Dafür kann ich hier schlecht an Spritkosten sparen, da zahle ich zur Zeit ordentlich drauf.
    • Ich habe alle Heizungen auf Stufe 1. Da man möglichst gleichmäßig heizen soll. Bin schon einiges gewöhnt, da wir früher gar keine Heizung hatten. Aber zu frieren sehe ich auch nicht ein. Wenn ich mich länger in einem Raum aufhalte (Bad, Wohnzimmer, Büro), stelle ich die Heizungen auf 1,5 oder 2.

      Und im Auto frieren geht natürlich gar nicht. Da muss ich konzentriert sein, bei fast 40 km einfache Strecke zur Arbeit. Und den vielen Verrückten, die unterwegs sind.

      Wenn man am Ende eine Lungenentzündung bekommt oder einen Autounfall baut, weil man so schlottert, hat man nichts gespart.
      LG Flower :sonne

      Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
      Abraham Lincoln
    • Benutzer online 1

      1 Besucher

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."