Gehen Eure Kinder in die Schule?

    • Gehen Eure Kinder in die Schule?

      Hallo,

      ich wollte mal in die Runde fragen, ob und wie (Abstand/Maske/ect.) Eure Kinder in die Schule gehen?

      Meine habe ich von der Schule abgemeldet, denn das mit den Masken möchte ich ihnen nicht antun. Wir machen schon fast 4 Monate Homeschooling.

      Meine hätten nur 2 Schulstunden pro Tag, und das eine Woche, dann eine Woche daheim. Zudem müssen sie im Schulbus Masken tragen und, wenn sie vor der Schule im Abstand von 1,50 Meter anstehen auch. Dann werden sie eskortiert (nennt man das so?!) bis zu ihrem Sitzplatz. Den dürfen sie nicht verlassen, außer wenn sie aufs Klo müssen. In der Hofpause wieder mit Maske rauseskortiert und auf einen Punkt gestellt, da müssen sie 15 Minuten stehen und wieder zurückeskortiert.

      Wie sieht es bei Euch aus?
    • Meine Kinder waren bis zu den Sommerferien in der Schule. Einen habe ich in der letzten Schulwoche vom Unterricht befreit, weil an seiner Schule Corona ausgebrochen war.

      Der Zehntklässler und der Elftklässler hatten jede zweite Woche Unterricht. Der Viertklässler auch am Anfang, später nur noch eineinhalb Tage jede Woche. Der Sechstklässler und der Achtklässler erst kurz vor den Sommerferien im wöchentlichen Wechsel. Der Achtklässler hatte seit Coronabeginn erst 8 Schultage. Ich hatte einen großen Plan in der Küche, auf dem die Schultage von allen farbig markiert waren.
    • Bei unseren Kindern waren entweder die Pausenzeiten versetzt, oder der Pausenhof so groß, dass jede Klassenstufe ihren eigenen Bereich hatte. Masken mussten die Kinder aber auch in den Pausen , in Bus oder Bahn tragen und auf dem Schulgelände. Das Aufstellen am Pausenhof vor der Schule und nach der Pause in einer Schlange und Händewaschen im Klassenraum gab es auch.Und injedem Flur standen Lehrer zur Aufsicht, da die Oberstufenschüler ja jeden Kurs in einem anderen Raum mit einer anderen Lerngruppe hatten. Ich habe die Kinder an 5 verschiedenen Schulen und jede Schule hat ein eigenes Konzept ausgearbeitet. :D

      Aber die Kinder sind damit gut umgegangen und haben sich schnell daran gewöhnt.
    • Bei unseren Kindern waren entweder die Pausenzeiten versetzt, oder der Pausenhof so groß, dass jede Klassenstufe ihren eigenen Bereich hatte. Masken mussten die Kinder aber auch in den Pausen , in Bus oder Bahn tragen und auf dem Schulgelände. Das Aufstellen am Pausenhof vor der Schule und nach der Pause in einer Schlange und Händewaschen im Klassenraum gab es auch.Und injedem Flur standen Lehrer zur Aufsicht, da die Oberstufenschüler ja jeden Kurs in einem anderen Raum mit einer anderen Lerngruppe hatten. Ich habe die Kinder an 5 verschiedenen Schulen und jede Schule hat ein eigenes Konzept ausgearbeitet. :D

      Aber die Kinder sind damit gut umgegangen und haben sich schnell daran gewöhnt.
    • Seit Mitte Dezember sind die Kids bei uns im Homeschooling, die Abschlussklassen haben seid zwei Wochen Wechselunterricht.

      Man nehme das Schuljahr 20/21

      13.03.2020-24.04.2020 und 18.12.2020 bis jetzt sind die Schulen geschlossen. Die Winterferien sind ausgefallen und es gab Homesooling, macht ja auch in der Grundschule Sinn. Die großen Ferien im August gab es aber, immerhin 6 Wochen.


      Eigentlich 218 Schultage für das Schuljahr, Stichtag 22.04.2021, Abzug Coronafrei und Ferien bleiben 50 Schultage mit Präsenzunterricht.
    • Wenn man das so liest, barfuß, wird einem erstmal bewusst, wie wenig Zeit die Kinder in der Schule verbracht haben und dann fällt ja auch noch jeden Tag eine Unterrichtsstunde für das Testen aus...

      Wobei ich auch den Eindruck habe, dass bei reinem Homeschooling oder jeden Tag Präsenzunterricht besser gearbeitet wird, als bei dem täglichen Wechseln.

      Viel Glück mit dem Internet und gute Nerven wünsche ich dir, big fish
    • Benutzer online 1

      1 Besucher

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."