Donnerstag, 24. April 2014, 19:14 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren
Tausch-Buecher.de
Kontrollzentrum
Shoutbox
Neue Benutzer

Lotta (22. April 2014, 13:49)

Hanicka (29. März 2014, 12:22)

dani_hasi (10. März 2014, 13:00)

SusanneH. (19. Dezember 2013, 21:07)

tinkabell02 (6. Dezember 2013, 20:26)

Geburtstage

Heute hat niemand Geburtstag.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kinder-Armut-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Zora

unregistriert

1

Dienstag, 10. August 2010, 00:20

Hausmittel gegen Warzen

Wir waren vor einiger Zeit beim Arzt, weil Minizora eine Warze am Ellenbogen hat. Der Arzt hat mit so einem kleinen scharfen Messer ein Srück der Warze abgetragen und ein Pflaster draufgemacht. Dann meinte er, wir sollen ab dem nächsten Tag jeden Abend ein Stück Brot mit Essig beträufeln, auf die Warze legen und verbinden so das es über Nacht draufbleibt. Das Brot sollte wirklich nur beträufelt werden, weil durch den Essig auch die Haut drumrum "angegriffen" wird.

Wir haben es ausprobiert und schon nach wenigen Tagen fiel die Warze ab. Wir haben noch ein paar Tage weiter den Verband drauf und immer wieder vom Arzt anschauen lassen. Wir haben wohl zu früh damit aufgehört, weil die Warze nach mehreren Wochen wieder kam, aber nun versuchen wir es ein zweites Mal.

Vielleicht hilft es euch ja ein wenig, wenn ihr euch auch mit Warzen rumquälen müsst. Es müssen nicht immer teure Apothekenmittel sein ;)

*dorothee*

unregistriert

2

Dienstag, 10. August 2010, 01:09

ich kenn nur "draufpinkeln" als Hausmittel gegen Warzen (ich hatte zum Glück noch keine ;)) - soll aber auch helfen....

lg, doro

SaJaPa

unregistriert

3

Dienstag, 10. August 2010, 06:49

meine Warze und auch eine sehr große bei Janine habe ich immer desinfiziert und nach ein paar Tagen konnte man sie abnehmen.. ( eine kleine ecke hat geblutet, da ganz besonders desinfiezieren sonst gibt es neue..)

es geht das billige Sagrotan vom Schlecker.. ich hab mir mind 3 mal die Hände desinfiziert da meine genau am Finger war)

was man mir auch sagte morgens nach dem aufstehen einmal drüber lecken, der Morgenspeichel soll den selben effeckt haben ( hab ich nie ausprobiert)

arilicia

Frau Admin

Beiträge: 3 997

Danksagungen: 225

Geburtstag: 2. Februar 1976 (38)

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Lüdinghausen

Beruf: momentan Elternzeit

4

Freitag, 13. August 2010, 17:13

ich hatte mal als kind gehört, dass man schnecken drüber laufen lassen soll...

nun, ich hatte viele warzen an den fingern und ließ in den einen sommerferien an der ostsee schnecken ohne ende über die dinger schleimen. im endeffekt waren alle warzen am ende der ferien weg...

ich denke, dass es ausschlaggebend ist, ob es virenbedingte oder psychosomatisch bedingte warzen sind. bei viren muss was härteres ran, bei psychosomatisch bedingten reicht die vorstellung, sie durch ein "zaubermittel" (in dem fall schneckenschleim) weg zu denken.

*dorothee*

unregistriert

5

Freitag, 13. August 2010, 17:19

und ließ in den einen sommerferien an der ostsee schnecken ohne ende über die dinger schleimen


AAAAAriiiiiiiiiiii :stopping:

arilicia

Frau Admin

Beiträge: 3 997

Danksagungen: 225

Geburtstag: 2. Februar 1976 (38)

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Lüdinghausen

Beruf: momentan Elternzeit

6

Freitag, 13. August 2010, 17:24

oooch, ich fand die niedlich...

am besten fand ich die "zierlichen" weinbergschnecken... die hab ich immer gesammelt und mit nach hause genommen... meine eltern hat es nicht wirklich gefreut - glaube ich :rofl:

*dorothee*

unregistriert

7

Freitag, 13. August 2010, 17:27

och - wer weiß? :essen:

gaestin

Profi

Beiträge: 1 533

Danksagungen: 30

Geschlecht: Weiblich

8

Freitag, 13. August 2010, 17:36

Gefrierstab

KEIN Hausmittel, aber bei uns ist die Hautärztin mit

einem Gefrierstab einmal über die Warze, weg und kam nie wieder.

Zamba

unregistriert

9

Freitag, 13. August 2010, 19:24

Na so Falsch war Aris Selbstbehandlung wohl nicht .
http://www.wipo.int/pctdb/en/wo.jsp?IA=W…58&DISPLAY=DESC
Und warum, sollen das nur die westafrikanischen Schnecken können;).

big_fish

Meister

Beiträge: 1 799

10

Freitag, 13. August 2010, 20:33

oooch, ich fand die niedlich...

am besten fand ich die "zierlichen" weinbergschnecken... die hab ich immer gesammelt und mit nach hause genommen... meine eltern hat es nicht wirklich gefreut - glaube ich :rofl:
hehe, das erinnert mich daran das meine schwester als 4 oder 5 jährige auch immer schnecke gesammelt hatte in riesen gläsern und oben löcher im deckel.irgendwann mal hatte sie den deckel nicht richtig drauf gemacht und als wir sonntags morgens aufgestanden sind,waren überall schnecken ,selbst unter der decke klebten sie :D

Schmetterling

unregistriert

11

Freitag, 13. August 2010, 22:30

Mehrmals täglich reines, unverdünntes Teebaumöl (Wildsammlung) mit Wattetupfer auftragen. Aus: "Das Teebaumöl Praxisbuch"

Moritz

unregistriert

12

Montag, 28. Februar 2011, 13:10

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem "Besprechen" von Warzen gemacht. Man spricht mit der Warze und sagt ihr, dass sie verschwinden soll. Man tut dies am besten vor dem Schlafen gehen, in dem man die betreffende Warze mit den Fingern berührt und ihr so deutlich gemacht wird, das sie dort nichts zu suchen hat.
Jetzt denken sicher einige, ich mache hier Witze. Nein, kein Witz!
Die letzte so "besprochene" Warze war innerhalb zweier Tage verschwunden. Übrigens war der Warzenbesitzer 8 Jahre alt und "bespricht jetzt sehr erfolgreich in seiner Schule weitere Warzen. :D

LG Moritz

Zaubersternfee

zauberhaftes Feechen

Beiträge: 3 575

Danksagungen: 15

Geburtstag: 6. Juli 1973 (40)

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: im schönen Harz

Beruf: Hausfrau

13

Montag, 28. Februar 2011, 13:14

Wenn´s hilft...schaden kanns ja nicht :thumbsup:

Du hast das allerdings so lustig geschrieben....sorry Moritz ich lieg gleich unterm Tisch :rofl: :rofl: :rofl:



LG Sandra
"Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht"

(Heinz Rühmann)

:hund1 :love3 :hund1 :love3 :hund1 :love3 :hund1

Angie-Biestly

unregistriert

14

Dienstag, 1. März 2011, 09:11

danke für die Tipps

Werde sie mal ausprobieren. Denn das mit dem Pflaster hält nicht wenn sie den ganzen Tag spielen und die sollten ja 3 tage drauf bleiben.
Mal sehen wie es wird....
Werde Euch breichten ob es hier auch funkrioniert hat.

lg Angie

Schneestaub

unregistriert

15

Montag, 16. Mai 2011, 18:33

Also ich kenne die Warzenbehandlung mit Urin, einfach 3x am Tag mit einem Wattestäbchen
den urin des Kindes drauftupfen und das so lange bis die Warze weg ist. Hat bei mir als Kind wunderbar geklappt.

Zur Zeit sind neben Ihnen 26 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

10 Mitglieder und 16 Besucher

Angel, babydoll 27, big_fish, gaestin, jaqueline, Jostcarmen, phidalilu, SusanneH., tearsdontlie1979, Zaubersternfee

Ähnliche Themen