Wer sich angesprochen fühlt...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wer sich angesprochen fühlt...

      ... oder auch nicht.


      Es gibt Menschen,
      die sich immer angesprochen fühlen,
      wenn jemand eine Meinung ausspricht.

      von Hans Christian Andersen

      Wir hatten ja schon oft das Thema, dass sich oft die falschen angesprochen fühlen und die, die eine Kritik wirklich betrifft ein ordentlich dickes Fell haben. Da ich immer wieder genau solche Situationen erlebe, habe ich Gedichte/Sprüche/Texte, die in diese Richtung gehen gesucht und nur den obigen gefunden.
      Ich möchte hier ausdrücklich KEINE Diskussion auslösen, sondern nur um Eure Hilfe bei der Suche bitten ;) Gerne würde ich natürlich auch selbst geschriebenes lesen!

      Danke für Eure Mühe und Eure Ideen

      Corrie
    • Sehr schöne Idee und ich hab auch gleich was gefunden:





      Es gibt viele Möglichkeiten, wie sich Beziehungen entwickeln. Wenn man jemand über Email, SMS und Internet kennenlernt gibt es viele möglichkeiten verschiedenes miss zu verstehen. Über chat, oder eben Text ist es oft nicht einfach sich auszudrücken, so dass der andere auch das versteht, was man selbst meint. Jeder von uns bildet sich eine art Urteil und Bild vom anderen, wenn man miteinander über Text kommuniziert. Ganz selten entspricht dieses Bild und Urteil dem was der andere wirklich ist. Ob man sich versteht, und wie jemand ist kann man manchmal nicht einmal nach einem ersten treffen genau sagen.

      Oft denkt man, dass bestimmte ausdrucksweisen, benutze worte, oder wie etwas umschrieben ist auf bestimmtes hin deuten. Das mag auch so sein. Doch dauert das eine ganze Zeit lang, bis man das richtig einschätzen kann. Aufs erste mal, oder nur anhand von ein paar Zeilen lässt sich kein Bild vom anderen erstellen.




      Quelle: freundschaft.org, Verfasser unbekannt



      Noch was:



      So geht es oft mit einer Unterhaltung:

      nach einer Weile vergeblicher Auseinandersetzung merkt man,

      dass man gar nicht von der selben Sache gesprochen hat.



      von: André Gide



      und noch eins:



      Mißverstanden werden


      Wenn man als Ganzes mißverstanden wird, so ist es unmöglich, ein einzelnes Mißverstandenwerden von Grund aus zu heben. Dies muß man einsehen, um nicht überflüssige Kraft in seiner Verteidigung zu verschwenden.
      Friedrich Nietzsche, Werke I - Menschliches, Allzumenschliches

    • [b]"Gedacht heißt nicht immer gesagt,/ gesagt heißt nicht immer richtig gehört,/ gehört heißt nicht immer richtig verstanden,/ verstanden heißt nicht immer einverstanden,/ einverstanden heißt nicht immer angewendet,/ angewendet heißt noch lange nicht beibehalten.“ Konrad Lorenz



      Menschliche Kommunikation!

      Kommunikation nennen wir ein Beziehungsgeschehen (Interaktion) zwischen Menschen, das auf Verständnis abzielt.
      [/b]


      "Der Grundvorgang der zwischenmenschlichen Kommunikation ist schnell beschrieben. Da ist ein Sender, der etwas mitteilen möchte. Er verschlüsselt sein Anliegen in erkennbare Zeichen - wir nennen das, was er von sich gibt, seine Nachricht. Dem Empfänger obliegt es, dieses wahrnehmbare Gebilde zu entschlüsseln. In der Regel stimmen gesendete und empfangene Nachricht leidlich überein, so daß eine Verständigung stattgefunden hat.
      Häufig machen Sender und Empfänger von der Möglichkeit Gebrauch, die Güte der Verständigung zu überprüfen: Dadurch, daß der Empfänger zurückmeldet, wie er die Nachricht entschlüsselt hat, wie sie bei ihm angekommen ist und was sie bei ihm angerichtet hat, kann der Sender halbwegs überprüfen, ob seine Sende-Absicht mit dem
      Empfangsresultat übereinstimmt. Eine solche Rückmeldung heißt auch Feedback."


      I net Kommunikation:

      "Bei der Internet-Kommunikation (egal ob Mail, Blog, Webseite, Forum, Twitter oder sonstwas) fehlen Kommunikationskanäle, die eine Aussage richtig einordnen lassen. Das wird oft ersetzt durch die lokale aktuelle Gemütslage des Recipienten. Das geht mir selbst genau so: Da kommt eine Mail, ich les die und weil mir 10 min. vorher jemand mit dem Auto die Vorfahrt genommen hat bin ich SOFORT auf 180. Man sollte meinen, jemand, der sich so lange im Netz bewegt, sich dessen komplett und voll bewußt ist oder das besitzt, was ich immer so schön "Medienkompetenz" nenne besitzt ..."

      stangl-taller.at/ARBEITSBLAETT…IKATION/Komm4Seiten.shtml



      "Aus vielen Worten entspringt ebensoviel Gelegenheit zum Mißverständnis.“

      William James


      „Die Menschheit zur Freiheit bringen, das heißt, sie zum Miteinander reden bringen.

      Karl Jaspers


      "In einer Fünftelsekunde kannst du eine Botschaft rund um die Welt senden. Aber es kann Jahre dauern, bis sie von der Außenseite eines Menschenschädels nach innen dringt.“ Charles F. Ketterring



      „Wie sprechen Menschen mit Menschen? Aneinander vorbei.“

      Kurt Tucholsky


      „Der Widerspruch zwischen dem, was gesagt wird, und dem, was gemeint ist, ist sehr groß. Man muß ihn herausfinden.“

      Friedrich Ebeling


      "Ein beliebter Trick der Geheimniskrämerei ist es, sich abzuwenden und die letzten Worte beim Weggehen zu verschlucken.“

      "Unsere Hauptschwierigkeit bei der Kommunikation ist es, mit Hilfe unserer Vorstellungskraft zu erfassen, wieviel die anderen Leute wissen oder nicht.“

      Cyril Northcote Parkinson



      dazu zum ersten..........
      LG grini

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."