Frühlingsgedicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frühlingsgedicht

      Hab' gerade ein lustiges Frühlingsgedicht von Morgenstern gefunden, das ich euch nicht vorenthalten möchte:

      Zwei Tannenwurzeln groß und alt
      unterhalten sich im Wald.

      Was droben in den Wipfeln rauscht,
      das wird hier unten ausgetauscht.

      Ein altes Eichhorn sitzt dabei
      und strickt wohl Strümpfe für die zwei.

      Die eine sagt: knig. Die andre sagt: knag.
      Das ist genug für einen Tag.

      (Christian Otto Josef Wolfgang Morgenstern)

      Der beste Natur-Lyriker aller Zeiten - Morgenstern:)

      Quelle: gratis-gedicht.de --> hier findet man auch andere bekannte und weniger bekannte Autoren mit Gedichten zu allen Anlässen (z.B. Geburtstag, Weihnachten, Ostern)

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."