Schnuller

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo ihr...

      Mein (großer) Sohn wird diesen Monat 3 Jahre und so langsam finde ich, sollte er sich mal auch in der Nacht den heißgeliebten Schnuller abgewöhnen (oder was meint ihr?).

      Nun waren wir eine Woche bei meinen Eltern zu Besuch... Gestern abend wieder in Berlin, da hab ich einfach gesagt, wir hätten den Schnuller vergessen... Wollte mal schauen wie er reagiert bzw. ob er es vielleicht auch mal ne Nacht ohne Schnuller schafft... Hat er! Es wäre also echt jetzt die Chance da ihm das Schnullern abzugewöhnen... Aber: Als ich ihn heute früh dolle gelobt habe dafür, dass er ohne Schnuller geschlafen hat, hat er behauptet, Papa hätte ihm heute Nacht einen anderen Schnullter gebracht als er geweint hätte, er könnt noch gar nicht ohne Schnuller schlafen... Totaler Quatsch... Hat er vielleicht geträumt, aber... Mh... Aus der Kita zurück will er gleich den Opa anrufen, dass er den Schnuller am Donnerstag, wenn der nach Berlin kommt, mitbringt... Mh...

      Was mach ich denn jetzt???

      Schnuller heimlich Opa bei der Ankunft hier geben und er soll ihn meinem Sohn zurückgeben? Dann wird aber wieder geschnullert... Opa könnte auch sagen, er hat ihn nicht gefunden - aber das ist gemein!!!

      Vielleicht habt ihr ja ne nette, elegante Idee...

      Liebe Grüße,
      Dagmar
    • Ich weiss, dass ich meinen Schnuller damals hatte bis ich 4 Jahre alt war und dann habe ich den angeblich in den Müll geschmissen.
      So genau weiss ich das nicht mehr.

      Ich denke eine Abgewöhnung wirds nur geben, wenn der Schnuller wirklich aus der Sichtweite ist.
      Dennoch finde ich Schnuller besser als Daumen und würde ihn nicht zwingend vom Schnuller abgewöhnen.
      Beim Daumen kannst du das dem Kind nie abgewöhnen. Meine Schwester ( 21 Jahre alt) nuckelt heut noch am Daumen, weil sie nie den Schnuller mochte.

      Ich denke man sollte dem Kind selbst genug zeit geben. Immer mal wieder versuchen und fragen, ob der große Junge denn schon ohne Schnuller schlafen kann usw.

      Vielleicht klappt es ja auch sorum?
    • das ist zur zeit auch das thema bei uns ,elias ist nun 3 1/2 er braucht den schnulli nur zum beruhigen oder zum einschlafen ,wenn er dann schläft ,liegt der schnulli auf der ablage am bett.
      er mag sich noch nicht vom schnulli trennen , mein schatz meint das komme von alleine.

      beim großen haben wir auch gesagt als er 3 war nun ist schluß .wir haben dann erzählt das die schnullerfee komme und seinen schnuller zu einem neuen baby bringt ,das den schnulli viel dringender braucht als er . das hatte damals gut geklappt ,als sbelohnung hatte die schnullerweh ein kleines auto unters kissen gelegt ;)

      bei elias haben wir die geschichte auch erzählt ,aber er meinte dann , es sei ja noch ganz klein und er hätte seinen schnuller noch ganz dolle lieb :love:

      bei meinen schwägerin wird der dann einfach irgendwann mit dem kind zusammen weggeworfen ,auch wenns theater gibt ,aber das finde ich nicht schön.
    • Was ist den mit deSchnullerfee ?

      Wenn dein grosser bis der Opa kommt ohne schläft hat er es überstanden:-)

      somit könnte doch der Opa was von der Schullerfee mitbringen als gegenleistung weil Sie ja den Schnuller mir genommen hat.

      Also bei meinen hat die Schnullerfee immer was gebracht und sie haben ihr den Schuller dann überlassen :D .



      lg Teufelchen
    • Ich habe letztes Jahr mit Collin zusammen seinen Schnuller in Müll gewrofen (er wollte das) und dann haben wir zusammen den Müll runter gebracht. Die ersten Tage hatte er immer wieder gefragt nach seinem Schnuller aber als ich ihm gesagt habe das er ihn ja in Müll geworfen hatte war auch wieder gut.

      Also ich denke es wäre besser wenn der Opa ihm nicht den Schnuller wieder gibt. Dann sollte Opa lieber was kleines mit bringen von der Schnullerfee.....bisdahin hat dein großer das schlimmste überstanden ohne Schnuller.
    • muckelchen muss nicht unbedingt sein aicha hat vom ersten tag an ihren Daumen genommen ich habe alles versucht sie auf einen schnuller zu trainieren war nix zu machen so mit 2 hat sie von ganz alleine aufgehört dafür hatte sie ab dann sich immer an ihren stoffbären geklammert und der schläft heute noch in ihrem Bett glg shaya
    • Ich weiß noch, wie oft ich damals neue Schnuller gekauft habe, weil Sohnemann sie immer wieder verloren/verlegt hatte. Irgendwann- er war 2 1/2 J. alt- fand ich seinen Schnuller auf der Fensterbank hinter einem Blumentopf. Da kam mir die Idee zu sagen, er wäre weg.

      Am Abend fragte er natürlich nach seinem Schnuller und ich ganz ahnungslos:" Mäuschen, ich weiß nicht wo du deinen Schnulli schon wieder hast?!" Wir haben die ganze Wohnung zusammen abgesucht und konnten ihn einfach nicht finden :blush:

      Er ist dann ohne Probleme eingeschlafen. Die nächsten Tage hat er noch abends danach gefragt, aber ich habe immer gesagt, ich hätte ihn noch nicht finden können. Zum Glück wusste er in dem Alter noch nicht, dass man solche Dinger ohne Probleme nachkaufen konnte! ;) Nach höchstens einer Woche hat er nicht mehr danach gefragt und die Sache war erledigt. Kann ich nur weiter empfehlen!



      Dagmar, ich würde ihm den Schnuller nicht wieder geben. Der Opa konnte ihn eben einfach nicht finden und bringt ihm vielleicht als Trost eine Kleinigkeit mit. Vielleicht ein kleines Kuscheltier, mit dem er ab jetzt einschläft, oder eine Kassette mit Gute-Nacht-Geschichten? Ich wünsche dir, dass es bei euch auch so gut klappt, wie bei uns! :thumbsup:

      LG Jamie
    • Hallo ihr...

      Danke euch für die Antworten...

      Erstmal haben wir heute vergessen Opa anzurufen... Er wollte es einmal, da war Opa noch arbeiten und später hat er nicht mehr dran gedacht... Jetzt liegt Lucas im Bett und hat bisher noch nicht nach seinem Schnuller verlangt... Mal schauen... In der Regel schläft er erst gegen 21h oder 21:30h ein (er hört vorher immer noch ne CD)... Mal abwarten ob die verzweifelten Rufe nach seinem Schnuller noch kommen - ich hoffe nicht...

      Liebe Grüße,
      Dagmar
    • Bei uns gab es auch die Müllvariante zumindest bei der Kleinen.
      Sie hat ihn in den gelben Sack geworfen. Am nächsten Tag war Abfuhr und sie hat gesehen, wie die Müllmänner ihn mitgenommen haben.
      Es wurde auch nie wieder dannach gefragt.
      Und die Grosse hat mir ihren Schnuller damals freiwillig gegeben und gesagt er schmeckt nicht mehr (hatte Zitrone dran gemacht;))
      Aber sie hatte auch niemehr dannach gefragt.

      LG Manu :rolleyes:
    • Das Problem mit dem Schnuller war bei uns Gott sei Dank, nie ein Thema, beide Kinder brauchten keinen, trotzdem habe ich noch ein paar Tipps:

      Den Schnuller an ein kleineres Kind weitervererben, so nach dem Motto, du bist jetzt groß und brauchst den Schnuller nicht mehr, aber XY braucht ihn.

      Dann gibts noch den Schnullerbaum, wenn ihr einen Garten habt einen Schnullerbaum pflanzen, den Schnuller gemeinsam vergraben und euren Sohn regelmäßig gießen lassen, irgendwann vergisst er das der Schnuller dort liegt.

      Einen Wunschzettel mit drei Wünschen gemeinsam, am Abend, auf die Fensterbank legen und von der Schnullerfee abholen lassen, als Ersatz ein Geschenk von dem Wunschzettel hinlegen.

      Viel Erfolg :thumbsup:

      LG

      anni38 :sonne
    • Ich finde eure Ratschläge echt klasse

      Ich komme ja auch bald mit Maja an die Abgewöhnungsphase,auch wenn sie erst 18 Monate jung ist,der Tag ,oder die Zeit wird kommen,denke so spätestens wenn sie 2,5 Jahre alt sein wir.
      Vieleicht wird Maja ihren Nucki (so heißt ihr Schnuller bei uns) schon vorher nicht mehr nehmen wollen.

      Mei Marc habe ich es damals so gemacht,dass der Nucki von ihm selbst,aber mit mir zusammen in den Müll geworfen würde ...ich habe Marc auch etwas anderes dafür Geschenkt,weiß nur nicht mehr was es war.

      Allerding kannte ich die Schnullerfee bis jetzt leider noch nicht,nur die Zahnfee :D

      Aber man lehrnt ja nie aus....finde eure Ratschläge und Tipps wirlich klasse.

      Ich würde ihm dem Schnuller jetzt an deiner Stelle auch nicht wiedergeben,denn er liegt ja bereits im Bett und wenn er ohne Probleme so einschläft,dann sowieso nicht mehr.
      Sag dem Opa doch,dass er sagen soll,dass er den Schnuller leider nicht mehr findet und er schenkt ihm dafür eine Klengkei
    • Also, DAS Problem haben wir ja auch mal ausgelassen :thumbsup: ! Ich habe 2 ANTISchnuller/ANTIdaumenkinder........Leroy hat ein kleines Pferdchen und Püppi ne Mullwindel!
      Und bis letzte Woche halt ihr Pullenphase aber die haben wir nun rigoros beendet, ohne Probleme.

      Die idee kenne ich aber soweit auch alle!

      Hier gibts noch ne kleine Steigerung (ich weiss nicht ob es da ein Zahnarztsponsoring für gibt :rofl: )
      Wir haben hier einen Hochzeitwald, wo man halt Bäume pflanzt wenn man heiratet (auch ein nettes Geschenk zur Hochzeit) dort hat die Stadt einen Schnullerbaum gepflanzt und ein /zweimal im Jahr gibts ein Schnullerfest wo alle Kinder gemeinschaftlich ihre Schnuller dranhängen können! Geschichte gibts dazu, spiele und Essen und ne Kleinigkeit für die Kids!

      Finde ich mal ne schöne Sache!

      lg grincat1 :cat:
    • Hallo ihr...

      grini, dass mit dem Schnullerfest und Schnullerbaum find ich auch total schön, leider hab ich das noch nicht für bzw. in Berlin gefunden...

      Aber nach dem gestrigen Abend glaube ich gar nicht, dass wir den Schnullerbaum noch brauchen... Jedenfalls bin ich guter Dinge... Lucas lag zwar noch ewig wach, länger als sonst, bis 22h... War aber ganz lieb, hat noch zwei CDs gehört ist dann eingeschlafen OHNE nochmal nach seinem Schnuller zu fragen... Mal sehen, ob er heute nochmal auf die Idee kommt Opa anzurufen (wenn nicht, super, dann weiß Opa gar nicht, dass er nach dem Schnuller suchen sollte :) )...

      Liebe Grüße,
      Dagmar
    • Bei Finn hatten wir zuerst probleme mit seiner trinkflasche, die wollte er nicht hergeben. da hat es super mit der bobbifee geklappt, wir haben denn bobbi( trinkflasche), dann hoch auf den schrank gelegt, und nachts kam dann die bobbifee und hat was tolles zum spielen hingelegt. und wir hatten nie wieder die frage nach der trinkflasche. kann man sehr gut mit dem schnuller umwandeln.
      seinen schnuller hat er damals dem nikolaus mitgegeben, da gabs dann klar auch wieder was kleines tolles extra dazu. und auch da kam dann nie wieder die frage. vielleicht wär ein osterhasen tausch dann ne idee. am abend rauslegen und dann nimmt ihn der osterhase mit :D
      lg :bear:
    • meinem großen sohn habe ich erzählt das die babyenten auch einen nuckel brauchen und da hat er ganz freiwillig seinen nuckel in die gera geworfen, dann hat er mich gefragt wo der jetzt hinschwimmt und da habe ich ihm erzählt das er auf eine nuckelinsel schwimmt wo viele kleine babyenten wohnen die jetzt auch seinen nuckel brauchen und sich freuen das er ihn abgegeben hat.

      lass dir einfach was süßes einfallen, dann fällt es ihm leichter.



      LG
    • schnullerfee, schnullerfest, schnullerbaum, schnullerinsel....... sind ja super süße ideen.

      bei mir selbst war es nicht so toll *püh*
      damals ist mein schnulli irgendwo runter gefallen (glaub hintern ofen oder so) meine mama hat ihn nicht sofort sondern erst etwas später wieder rausgeholt und mir gezeigt wie ekelig der schnuller eigendlich schon war (muss wohl schon ziemlich ausgelutscht gewesen sein)
      und da ich immer so ein kleines penibelchen gewesen bin habe ich ihn selbst weggeschmissen und mich danach wohl vor schnullis geeckelt ;D
    • JungeMami schrieb:

      babyenten auch einen nuckel brauchen


      Das ist ja auch ne süße Idee... Aber ich glaube, mein Sohn würde mich seltsam anschauen und sagen "Mama, willst du mich schon wieder veräppeln? Das mag ich doch gar nicht!"...

      Ansonten: Erstmal brauchen wir keine Tips mehr ... :) Freu... :) Er hat auch heute nicht mehr nach seinem Schnuller gefragt...

      Ich hab mir so nen Kopf gemacht wo es gar nicht nötig war...

      Liebe Grüße und DANKE!
      Dagmar
    • Benutzer online 1

      1 Besucher

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."