Klassenausflüge mit Eltern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Klassenausflüge mit Eltern

      Da es bei uns dieses Jahr so früh Sommerferien gab, haben alle Schulen ihre Elternaktionen auf die ersten Wochen nach den Ferien gelegt.
      Heute hatten wir eine Wanderung durch eine Klamm mit anschließendem Picknick und geplantem Ausklag im Biergarten.

      Es ist so ziemlich alles schief gegangen, was schief gehen konnte. Ich hatte drei Kinder dabei , war aber alleine, das mein Mann keine Lust hatte, mitzugehen.
      Nach 10 Minuten ist mein einer Sohn ausgerutscht und in den Bach gefallen, der viel Wasser führte. Da es die letzte Woche geregnet hatte, war alles nass, matschig und rutschig. Zuerst ist er noch lieb mitgegangen, aber nach weiteren zehn Minuten wollte er nur noch nach Hause, weil ihm so kalt war. Das eine <hosenbein war bis zum Po nass und er hatte feuchte Füße. In der Zwischenzeit hatten wir aber den Rest der Klasse so weit aus den Augen verloren, dass wir erst mal zur Hütte hinterher klettern mussten.

      Dort angekommen habe ich festgestellt, dass bei meinem anderen Sohn im Rucksack eine völlig zermatschte Banane lag, die alles eingesaut hatte. Meine Kleinen wollten nur noch nach Hause, der Bruder natürlich noch da bleiben. Zum Glück konnte ich organisieren, dass mein Sohn, dessen Klassenausflug es war, mit einem Freund mitgenommen wurde. Der Große war ganz glücklich, da wir sonst aus Kostengründen nicht mehr mit zum Biergarten gegangen wären und er auch mit nach Hause gemusst hätte.

      Ich bin dann mit den beiden Kleinen früher zurück, wollte eine Abkürzung nehmen und wir haben uns auf dem Rückweg dann noch verlaufen, so dass wir ewig gebraucht haben.

      Nie wieder gehe ich ohne Wechselsachen, wenn ein Bach in der Nähe ist und ich kleine Geschwisterkinder dabei habe!

      LG Lotta

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."