Zähne....Tips zur Linderung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zähne....Tips zur Linderung?

      Hu hu

      Vielleicht hat ja jemand von euch den ultimativen Tip zur Linderung von Zahnungsschmerzen....Lenja bekommt unten 2 Zähnchen...man sieht schon durchsichtige "schlitze" aber noch nix weißes...aber wenn man fühlt dann "pickst" es an eine ecke leicht. Sie ist seit heute nur am weinen....ich habe ihr schon Zäpfchen gegeben (wegen erhöhter Temp.), Dentinox, Beißring, ne kalte Karotte zum lutschen.....aber das hilft nur ganz kurz alles.....sie trinkt auch nicht wirklich viel von ihrer Milch und vom Löffel will sie heute garnix....

      Jetzt schläft sie grade mal...aber habt ihr vielleicht noch nen Tip was ich noch machen kann wenn sie wieder schreit vor schmerzen?
    • Hi, hast Du es schon mal mit Globulis versucht?
      Ich habe damals immer chamomilla D 6 oder 0???? im Haus, im Akutfall habe ich alle halbe Stunde gegeben. Mir fällt gerade der Name nicht ein, aber ich google gleich mal.

      Gute Besserung für die Maus. Meine Jungs hatten das beide auch schlimm, Marie nicht.

      LG
      Sabine
    • Genau, die sind es, ich habe sie gefunden im I-Net...aber dort wurde auch chamomilla in C 30 empfohlen...wenn Du was besorgst, solltest Du mal nach der Potenz fragen...

      Schade, dass Du keine da hast...sonst habe ich keine Idee mehr, Du hast ja schon vieles selbst geschrieben.

      LG
      Sabine
    • Bei Marlene hilft Osanit wirklich gut. Habe 2 Röhrchen im Haus, aber das nützt dir ja jetzt leider auch nix. Evtl. noch eine Kinderzahnbürste. Marlene kaut dann meist hinten auf dem gummierten Ende.

      Drücke die Daumen, dass Lenja's Zähnchen schnell durch sind.

      Liebe Grüße aus Thüringen,

      freshmum
    • Bitte keine Karotte zum Lutschen geben, Babys können daran ersticken ! Selbst die kleinen Würmchen schaffen es manchmal ein Stück ab zu beißen.

      Ansonsten haben alle anderen glaub schon alles gesagt.

      Wünsche dem armen Würmchen gute Besserung und das die Zähnchen bald durch sind.
    • Hallo,
      wie schon vorher beschrieben mit der Karotte aufpassen. Mein Zwerg litt auch unter extremen Zahnungsschmerzen. Leider halfen bei uns weder Osanit noch Dentinox. Am ehesten noch Kamillostad (fast das gleiche wie Dentinox) und ab und zu half nur mehr Fiebersaft (Mexalen od. Ibuprofen). Habe ich aber nur unter extremen Schmerzen gegeben wenn er nichts mehr getrunken hat. Sonst hilft leider nur Geduld und viel herumtragen.
      Lg und Gute Besserung
      Iris
    • Alle Hebammen empfehlen Osanit aber.............

      ....ich war vor kurzem bei meiner Ärztin mit meinem Sohn, sie ist auch ausgebildete Homöopathin und zwar eine sehr, sehr gute. Bei ihr muß man sich telefonisch anmelden, da 4h Wartezeit. Auf jeden Fall sagte sie mir nur, dass man sich Osanit sparen könne da diese nicht helfen. Ich war völlig irritiert, da ich meinte das der Kleine weniger weinte nach Osanit-Gabe. Hab ihn aber an diesen Tagen aber auch viel herumgetragen, kann daran liegen. Sie gab mir ein paar Glubolis mit, Name keine Ahnung, ?( und die haben echt gut geholfen.

      Sie erklärte mir außerdem, dass man nicht irgendwelche homöopatischen Mittelchen aus der Apotheke kaufen sollte, da die Medikamente zu pauschal abgestimmt sind. Also meine Erfahrungen mit gekauften homöpat. Mitteln sind, das nix davon geholfen hat, :thumbdown: nur die die sie mir, nachdem sie mir den Puls gefühlt hat mitgab. Der Puls schlägt angeblich aus wenn es das richtige Mittel ist, hab ich zwar auch nicht gemerkt aber wie schon gesagt ihre Kügelchen halfen uns bis jetzt immer.

      LG Sandra :sonne

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."