Trinken bei Kleinkindern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Trinken bei Kleinkindern

      Hallo
      seit ein paar wochen hab ich eileen soweit das sie Nachts Wasser trinkt,nungeb ich ihr seit 3 wochen auch Tagsüber Wasser und ab und an mal was gemischt mit Tee,aber ist das so in Ordnung?? oder kann man tagsüber auch mal mehr Mischgetränke geben?
      Die grossen trinken hier auch wasser und selter,denn bei süssen Kram wir man ja arm,die trinken ja 3 Liter am tag locker dann.

      nur Eileen ist ja noch so Klein und immer wasser und ab und an gemischt)also den krümelfenscheltee,ist das gut?? wegen vitamine etc.

      was trinken eure kinder?
      hier gibt es für keins der Kinder cola oder so.
      es sei denn sie kaufen das von ihren geld,aber ich kauf das nicht
      lg angel :)

      Hilf den Schwachen ,wenn du stark bist.Respektiere die Alten, wenn du jung bist.Schenk Freude an die Traurigen ,wenn du fröhlich bist.
      Denn es kommt der Tag in deinem Leben ,an dem du selbst schwach ,alt und traurig bist
    • Meine größe hatte als Kleinkind Bübchen Tee, denn hat sie mehr als getrunken.
      ( Nie wieder denn Tee )

      Die anderen haben Tee getrunken ( Früchtetee, Pfirsichtee ) ,trinken auch Wasser oder Eistee.

      Cola gibt es für die Kids nicht. Wird eh selten geholt.
      Denn Cola Mix von Lidl ( ab und an kaufen wir denn ) bekommen sie auch nicht.
    • @ Angel:

      wenn sie Wasser trinkt, freu Dich - was anderes braucht sie eigentlich nicht - normalerweise reichen die Vitamine, die sie mit dem Essen zu sich nimmt (Gemüse, Obst) - Krümeltee und Fencheltee haben keine nennenswerten Vitamine.

      Noah hat anfangs auch nur Tee-Wasser-Mix angenommen, mittlerweile trinkt er auch reines Wasser (Leitungswasser, das hat hier eine gute Qualität), Kohlensäure verträgt er noch nicht. Wenn er richtig Durst hat, trinkt er ein kleines Fläschchen mt Wasser fast in einem Zug aus.

      lg, doro
    • Hallo Angel,
      Dino bekommt (außer er fiebert und sollte mehr trinken) nur Wasser. Instanttee (Krümel in der Dose) ist gezuckert, Säfte enthalten auch Zucker (Fruchtzucker). Beides ist schlecht für die Zähne. Vitamine und Co aufgelistet auf der Verpackung dient nur der Werbung.
      Lg Iris
    • Hallo Angel,

      Wasser genügt vollkommen, meine Kinder haben am Anfang nichts Anderes bekommen. Auch heute wird zwischendurch nur Sprudel getrunken, zu den Mahlzeiten dürfen sie auch mal Saft trinken, aber das vergessen wir meistens, und es steht doch wieder nur Sprudel auf dem Tisch. Limonade gibt es nur ausnahmsweise außer Haus.

      Nachts würde ich ihr das Trinken ganz abgewöhnen. Sie trocknet nicht aus, wenn sie nachts nichts trinkt, das ist eine dumme Angewohnheit, die zu Problemen führen kann, wenn sie nachts keine Windel mehr hat (ja, ich weiß, das dauert noch, aber kommt auch irgendwann).

      LG BellA
    • Wasser haben meine schon recht bald bekommen, mal eine dünne Apfelschorle. Säfte pur gab es nicht, mochten sie nicht mal, war ihnen zu süß. Sie tranken Pfefferminztee,
      übliche Babytees (kein Instant) Früchtetees (kein Instant). Aber ihr Lieblingsgetränk war und ist Wasser.
      Klar wenn es mal eine Cola oder Spezi gibt sagen sie heute nicht nein. Und das finde ich o.k. mal zu besonderen Anlässen ein Glas, aber sie steigen ganz schnell wieder auf Wasser um.
      Sie mischen heute noch süße Getränke mit Wasser.

      :sonne Susan
    • Mal so eine Sache dazu von meiner Seite:
      Ich kenne viele Kleinkinder, die Tees mit viel Zucker aus ihren Trinkflaschen bekommen haben oder ebend auch verdünnte Limonaden oder ähnliches.
      Ende vom Lied: Verfaulte Zähne, weil der Zucker die Zähne richtig angegriffen hat und diese Zähne am Ende raus operiert werden mussten, weil sich dazu Entzündungen gebildet haben.

      Ich würde nur Wasser geben und selten vielleicht mal auch ein Leckerchen zu trinken ( Saft oder Tee).
      Was auch schon gesagt wurde, dass Nachts trinken gar nicht erst anfangen.

      Eine Freundin die Kleine hat grundsätzlich nachts ein Becher mit am Bett. Wenn der abends nicht mit am Bett steht ist großes Theater oder wenn sie es erst mitten in der Nacht merkt, dass nicht genug drin ist oder der Becher weg ist.

      Wenn sie nachts mal zetert, kannst du ihr immernoch persönlich was zu trinken anbieten.
    • Hallo...

      Ich finde auch, dass man den Kindern hauptsächlich Wasser geben sollte... Die Großen aber trinken auch häufiger mal Wasser mit Apfelsaft und dann steht Jacob daneben und kreischt (mit dem Sprechen hat er es ja noch immer nicht so, aber jeder weiß, dass er dann auch Apfelsaft möchte)... Und dann bekommt er auch einen Minischluck in sein Wasser gemischt und ist glücklich! Tee kochen wir schon mal zum Abendbrot... Irgendeinen Kräutertee, das trinken dann auch alle hier gerne...

      Dann wollte ich nochmal zum Nachts trinken fragen... Ist es schlimm, wenn Kinder nachts Wasser trinken? Meine machen das alle... Und ich auch! Ich hab auch immer ne Flasche Wasser neben dem Bett stehen und wenn ich nachts aufwache, dann trinke ich immer etwas... Ich bin ja froh, dass Jacob mittlerweile doch (fast) immer auf seine Milch nachts verzichtet... Da ist mir Wasser echt egal... (Und die Großen gehen trotz ihrem Wasser in der Nacht nicht zwischendurch aufs Klo, einpullern ist auch schon ewig nicht mehr passiert...)...

      Liebe Grüße,
      Dagmar
    • Meine 2 kinder im alter von 14 monaten und knapp 3 jahren.
      bekommen saft ( punica wenn im angebot , bananensaft oder apfel )
      aber wir mischen das mit wasser.

      beim einkaufen habe ich meiner großen einmal punica pur geben müßen....die spuckt von saft pur.
      wenn sie bei oma war hat oma ihr auch 1 mal apfelsaft pur gegeben weil sie da nicht dran dachte....und das lied davon war spucken !

      wisst ihr wo dran das liegen könnte das sie vom puren saft spuckt?
    • phidalilu schrieb:

      Hallo...

      Ich finde auch, dass man den Kindern hauptsächlich Wasser geben sollte... Die Großen aber trinken auch häufiger mal Wasser mit Apfelsaft und dann steht Jacob daneben und kreischt (mit dem Sprechen hat er es ja noch immer nicht so, aber jeder weiß, dass er dann auch Apfelsaft möchte)... Und dann bekommt er auch einen Minischluck in sein Wasser gemischt und ist glücklich! Tee kochen wir schon mal zum Abendbrot... Irgendeinen Kräutertee, das trinken dann auch alle hier gerne...

      Dann wollte ich nochmal zum Nachts trinken fragen... Ist es schlimm, wenn Kinder nachts Wasser trinken? Meine machen das alle... Und ich auch! Ich hab auch immer ne Flasche Wasser neben dem Bett stehen und wenn ich nachts aufwache, dann trinke ich immer etwas... Ich bin ja froh, dass Jacob mittlerweile doch (fast) immer auf seine Milch nachts verzichtet... Da ist mir Wasser echt egal... (Und die Großen gehen trotz ihrem Wasser in der Nacht nicht zwischendurch aufs Klo, einpullern ist auch schon ewig nicht mehr passiert...)...

      Liebe Grüße,
      Dagmar
      Wasser kannst du ruhig geben ist ja kein zucker drine
    • So, wie es bei euch läuft, phidalilu, ist es sicher nicht schlimm. Was aber schlimm wäre, wäre wenn nachts Saft getrunken würde (Zähne).

      Bei uns würde es nicht funktionieren, wenn nachts getrunken würde. Mein Sohn hat nachts sehr lange gebraucht, trocken zu werden - ich habe den Verdacht, dass die Urinmenge nachts bei ihm nicht genug abgesenkt wird, denn er ist erst (nachts) trocken, seit er es schafft, im Halbschlaf aufs Klo zu gehen. Er schläft auch oft durch, aber oft wankt er auch mehr oder weniger schlafend aufs Klo (und er trinkt nicht übermäßig viel). Wenn er nachts auch noch trinken würde, würde das gar nicht gehen.

      Meine Kinder haben auch immer relativ gut durchgeschlafen (na ja, klar, so ein paar Phasen hatten wir auch, wo sie öfters angekommen sind, aber im großen und ganzen ging es ganz gut). Ich hätte mich nicht von durstigen Kindern terrorisieren lassen wollen (und damit meine ich jetzt nicht kleine Babys, die halt noch gestillt werden müssen). Aber gut, mein Schlaf ist mir auch heilig.

      Das nächtliche Trinken ist einfach nur eine Angewohnheit. Eine Zeitlang habe ich das auch gemacht, aber dann halte ich nachts nicht gut genug durch (und ich möchte nachts nicht aufs Klo gehen). Dann habe ich's mir halt wieder abgewöhnt.

      LG BellA
    • Hallo BellA...

      Das mit dem Nachts für durstige Kinder aufstehen haben wir bei den Großen durch diese nicht auslaufenden Trinkbecher von NUK gelöst... Davon haben beide einen im Bett und gut ist... Aufstehen müssen wir deswegen nicht... Und natürlich kommt da nur Wasser rein...

      Liebe Grüße,
      Dagmar
    • Hallo Angel,
      nachts trinkt Marlene nichts mehr. Sie will auch nichts. Sie trinkt dafür tagsüber wirklich viel. Daheim bekommt sie in der Regel ein 2/3 Wasser + 1/3 Saft (100%) Gemisch. Tagsüber im Kindergarten gibt es Tee. Abends nach dem Zähneputzen gibt es prinzipiell nur noch Wasser.
      Mit Wasser kannst du wirklich nichts falsch machen.
      Liebe Grüße
      freshmum
    • Angel sei froh wenn deine Kinder Wasser trinken.....fang bloß mit nix anderem an, da gewöhnen sie sich schnell dran und die Zähne gehen super schnell kaputt davon.....Wasser reicht vollkommen aus, wir trinken hier nur Wasser, ich denke löscht auch am besten den Durst bei dem warmen Wetter.....diese Krümeltee´s sind total schädlich auch Eistee usw.....wenn dann würde ich Wasser mit bischen Apfelsaft mischen....
    • unsere trinken auch viel Wasser,nur leider müßen wir unser Trinkwasser kaufen,auch das zum kochen.
      als die kinder noch kleiner waren gab es viel Pfefferminz und roten Früchtetee,das trinken die auch heute noch gern,
      wenn aber Schulausflug oder so ist dann greifen die kinder gerne zu Cola und Co,aber selber kaufen tu ich die auch nicht.
      lg von mutsch
    • Nicht böse sein Angel, aber als ich Deine Frage gelesen habe, musste ich schon ein bisschen schmunzeln :) Wir kannten früher gar nichts anderes als Wasser. Süße Getränke wie Saft oder Fanta gab es zu Hause nur zum Geburtstag oder zu Weihnachten. So kam es, dass mein Bruder mit ca. 2 Jahren bei einem Besuch bei seinem Lieblingsonkel leicht panisch wurde und meine Mutter immer wieder um Stifte gebeten hat. Der kleine Kerl war völlig verzweifelt und wollte gar nicht richtig reinkommen. Des Rätsels Lösung: Auf dem Tisch standen Cola, Fanta etc und er war der festen Überzeugung, dass der Onkel folglich Geburtstag haben musste und er vergessen hatte ein Bild für ihn zu malen :blush:
    • @angel,
      bei manchen deiner fragen , könnte man meinen du bist das erste mal mama :D

      meine "monster" trinken gerne wasser, saft oder wasser mit nen schuß saft .natürlich nutzen sie auch die gelegenheiten , wenns brause,cola und co gibt.
      es sind aber auch alle 3 echt milchliebhaber :D
    • Benutzer online 1

      1 Besucher

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."