Rezept für Knete

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rezept für Knete

      Hallo habe hier mal ein Rezept für Knete zum selber machen:

      Das Material reicht für ca 1000 g Knetmasse


      - 400 g Mehl

      - 200 g Salz

      - 2 EL Alaunpulver /ca. 11 g aus der Apotheke

      - 1/2 L kochendes Wasser

      - 3 WL Öl

      - 1 EL Lebensmittelfarbe



      Zubereitung


      In einer großen Schüssel wird Mehl, Salz und Alaunpulver vermischt. Das
      Wasser wird erhitzt und in das Kochende Wasser das Öl und die
      Lebensmittelfarben umgerührt. Den so entstandenen Sud rührt man langsam
      in das Gemisch aus Mehl, Salz und Alaun.

      Nun muß man so lange weiterrühren, bis der Knetteig lauwarm geworden
      ist, dann kann man die Masse in den Händen weiter Kneten. Ist die
      Knetmasse zu trocken, kan man noch etwas Öl dazugeben. In einer
      Plastiktüte aufbewarhrt, hält die Knete sehr lange, ist sie einmal hart
      geworden, ist sie unbrauchbar. Allerdings kann man die Figuren auch trocknen lassen und dann sind sie fest wie Salzteigteile...gut zum hinstellen oder verschenken geeignet :D

      Macht Kindern bei Kindergeburtstagen auch viel Spaß, die Knete selber anzufertigen. :thumbsup:

      LG Yvonne
    • ui, danke dir Zora, wundert mich aber jetzt schon auch ein wenig, denn meist liest man das Rezept mit Alaun. Mal schauen wo ich so Weinstein bekommen könnte oder Zitronensäure. Mal googlen oder weiß das vielleicht jemand, gerade so auf die Schnelle.

      lg :bear:
    • Also von diesem Alaun lass ich auf jeden Fall mal die Finger weg. Hört sich mal gar nicht gut an, und Marvin nimmt eh auch noch vieles in den Mund. Ok aber es gibt ja noch andere Varianten. Die zwei lieben Knete gerade, aber die ganz feste ist halt noch nicht so toll. Hatten welche so wie dieses Playdoo oder wie das heißt, so ganz weich, aber das ist schon durch und so langsam hart. Und das Playdoo ist viiiiel zu teuer.

      lg :bear:
    • :nono: Alaun ist giftig, davon sollte man unbedingt die Finger lassen!!!!! Hab mich da auch noch schlauer gemacht, und erst vor kurzem war ein Bericht in der Apothekenumschau, da haben die Apotheker dringlich davon abgeraten Kinderknete mit Alaun herzustellen.

      Erst hieß es nur bei Kindern bei denen die Gefahr besteht das sie den Knet noch in den Mund nehmen, aber es reicht schon wenn man den Knet in den Fingern hat. Also es gibt einige Rezepte für Knete aber bitte OHNE ALAUN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      lg :bear:
    • Also, ich habe mit einer Nachbarin gesprochen die ja Ärztin ist. Das Alaun wird in der Knete in sehr geringen Mengen verwendet und giftig ist es nur in größeren Mengen und wirkt dann wie ein Brechmittel. Unbedenklich ist es bei größeren Kindern, da es nur gefährlich ist, wenn man die Knete oder die Finger in den Mund nimmt. Für kleinere Kinder sollte ein Rezept ohne Alaun gesucht werden. Hier mal ein Beispiel:

      Es hält sich lange im Kühlschrank in einem luftdichten Container


      250ml Mehl


      250ml Wasser


      125ml Salz


      1 Esslöffel Öl


      1 Esslöffel Weinstein (Naturkostladen)


      Lebensmittelfarben





      Mehl, Wasser, Salz und Weinstein über kleiner Flamme mit Holzlöffel rührend erhitzen bis es verdickt.


      Leicht abkühlen lassen und mit dem Öl durchkneten (Brett evtl mit Mehl einstäuben).


      In Bälle teilen. Ein Loch in den Ball drücken und Lebensmittelfarbe
      eintropfen. Gut durchkneten bis die Farbe gleichmäßig verteilt ist.

      Die Knete wird nicht ganz so fest wie die, die man kaufen kann aber macht mindestens genau so viel Spaß! ;)

      LG Yvonne

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."