Papier schöpfen

    • Papier schöpfen

      Minizora und ich sind heute drangesessen und haben Papier in winzige Stückchen zerrissen um unser eigenes Papier zu machen. Eigentlich schon doof, Papier zu zerreissen um neues daraus zu machen. :D

      Aber ich habe in der Bibliothek gesehen, was man für tolles eigenes Papier machen kann, welches man auch wieder für eigene Karten verwenden kann.

      Wie man das macht, kann man z.B. hier nachlesen: labbe.de/zzzebra/index.asp?themaid=315&titelid=1119

      Dann gibt es jede menge Möglichkeiten, wie man das Papier "verziert". Z.B. Lametta klein schneiden und in den Brei mit rein oder Glitzerfäden, Konfetti, Blätter etc.

      Naja, wir müssen das Papier noch einige Stunden einweichen lassen. Ich bin gespannt, wie das erste eigene Papier rauskommt. :D

      Wenn man einen Bilderrahmen übrig hat, ist das eine nette und relativ günstige Beschäftigung.
    • Man kann übrigens auch Zeitungspapier klein schnipseln und das ganze mit Wasser aufkochen. Den
      dunklen Schaum (halt die Druckerschwärze) schöpft man immer wieder ab. Man bekommt dann zwar
      kein blütenweißes Papier aber das sieht trotzdem hübsch aus - ich find ja etwas öko-mäßig auch nett :D

      Wenn man etwas Farbe ins Spiel bringen will: einfach eine Hand voll einfarbiger Serviertten (z.B. in rot)
      kleinschnipseln und zu dem Zeitungsbrei zugeben.

      Übrigens kann man Zeitungsbrei, den man nicht gleich aufbraucht, auch einfrieren und später weiter
      verwenden!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."