ich brauch Rat...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ich brauch Rat...

      hallo
      ich habe ein riesen problem,und zwar habe ich das gefühl bzw.es ist wohl so das eileen durchs stillen allein nicht satt wird.am anfang hab ich ja zugefüttert.
      nun ist es so das sie nicht aus der flasche trinken will-weder mit den normalen nuckeln ,und auch nicht mit den geraden :(
      auch ein schnuller nimmt sie ja nicht,tee trinkt sie nicht,da wird immer gewürgt bis sie spuckt. und nun auch die milchflasche nicht .
      was kann ich denn tun? ich meine irgendwann muss sie ja sowieso tee/saft trinken und das aus der flasche ,genauso wie milch.
      kann jemand mir ein rat geben bitte????
      lg angel :love:

      Hilf den Schwachen ,wenn du stark bist.Respektiere die Alten, wenn du jung bist.Schenk Freude an die Traurigen ,wenn du fröhlich bist.
      Denn es kommt der Tag in deinem Leben ,an dem du selbst schwach ,alt und traurig bist
    • solange wie du stillst bekommt eileen alles was sie braucht..

      Patrick hatte ich auch das Gefühl er saugt mich aus und es ist zu wenig.. Er war ein "Fresssack" und war/ ist ein Leichtgewicht.. Also hab ich vor und nach dem essen gewogen und hab mich voll bekloppt gemacht..

      Die Hebamme hat gesagt machen sie sich keinen Kopf, solange Patrick zunimmt und nicht abnimmt bekommt er alles was er braucht..

      Und wenn du gar nicht die Flasche gibst sondern mit leichter Beikost anfängst in ein paar Tagen??

      Dann ist sie 4 Monate und kann ruhig schon Möhren essen..

      Saskia war damals auch genau 4 MOnate wo ich mit beikost angefangen hab..

      Sollte man zwar nicht wegen allergie usw, aber ich musste arbeiten und Flasche wollte sie nicht also gabs den Löffel und sie war satt und zufrieden und hat dann auch nachts durch geschlafen..

      Lg SaJaPa
    • Ich würde es mit Gläschen versuchen Angel.

      Sie ist nun kurz vor dem 4. Monat und ich denke, dass das kein Problem darstellen sollte.

      Frühkarotte und alles ab dem 4. Monat.

      Ansonsten selbst Kartoffeln und Möhrchen weich kochen, zusammenpürieren, natürlich ohne Gewürze und ihr das füttern.
    • Angel schrieb:

      irgendwann muss sie ja sowieso tee/saft trinken und das aus der flasche
      Sag das mal meiner Schwester :D Die war entweder zu schlau oder zu blöd dazu. Wahrscheinlich war sie einfach nur scharf auf die schicken bunten IKEA-Becher, die mein Bruder und ich immer hatten und hat sich deshalb absichtlich blöd angestellt mit der Flasche. Jedenfalls hat sie sofort aus dem Becher getrunken, nichtmal diese "Schnabeltassen" wollte sie. Vielleicht hast Du ja auch so ein eigenwilliges Püppi?

      LG

      Corrie
    • hallo
      es geht hier doch nicht ums essen-mit gläschen.sie trinkt nicht aus der flasche .kein tee .keine milch,aber wenn ich nicht mehr stille(weil sie nicht satt wir und kaum milch das ist.) sie muss doch was trinken.hab schon alle nuckel durch die ich habe.das problem sie hat ja aber am anfang noch aus der flasche getrunken-warum jetzt nicht mehr.ich hab es eben wieder probiert,die schreit wie am spiess,ist nichts zu machen,ich bin echt am verzweifeln ;(
      lg angel :love:

      Hilf den Schwachen ,wenn du stark bist.Respektiere die Alten, wenn du jung bist.Schenk Freude an die Traurigen ,wenn du fröhlich bist.
      Denn es kommt der Tag in deinem Leben ,an dem du selbst schwach ,alt und traurig bist
    • Das hat Mira zur Zeit auch.

      Die will nichts mehr aus der Flasche mit Nuckel. Normalen Schnuller nimmt sie, aber absolut nichts aus der Flasche mehr.

      Sie bekommt nun Tee und Wasser über den Teelöffel "gefüttert" und sonst wird mit Becher Flüssigkeit gegeben.
    • Hallo Angel,
      einen Kollegin von mir wollte auch mit 4 Monaten abstillen, hatte alle Nuckel und sämtliche Sorten Milch durch, und nach ein paar Tagen hat sich der kleine Prinz daran gewöhnt und aus der Flasche getrunken. Sie hat angefangen zu arbeiten und so hatte er am Vormittag die Wahl Flasche von der Omi oder nichts, da hat er sich natürlich für die Flasche entschieden. Probiers immer wieder auch wenn sie richtig hungrig ist. Vielleicht ein bisschen Muttermilch auf den Nuki drauftropfen.
      Mit der Beikost würde ich mir keinen Stress machen, wenn sie dann weder Flasche noch Löffel will ist es richtig schwierig. Ich würde sie erst auf die Flasche umstellen und erst wenn das funktioniert auf den Löffel.
      Lg und viel Glück Iris
    • und sonst wird mit Becher Flüssigkeit gegeben.

      dafür ist eileen ja noch zu klein :(
      ich bin echt verzweifelt und könnte heulen,bin damit überfordert,weil ich keine lösung weiss,da kommt nicht mehr soviel milch und ich muss sie tagsüber ab mittags bestimmt alle 2 studen stillen.ich hab aber doch noch 2 kinder um die ich mich kümmern muss. :(
      lg angel :love:

      Hilf den Schwachen ,wenn du stark bist.Respektiere die Alten, wenn du jung bist.Schenk Freude an die Traurigen ,wenn du fröhlich bist.
      Denn es kommt der Tag in deinem Leben ,an dem du selbst schwach ,alt und traurig bist
    • Hm auch wenns jetzt etwas blöd klingt, aber vielleicht mit diesen Einwegspritzen Flüssigkeit direkt in den Mund geben?
      Da kannst du wenigstens richtig sehen wieviel sie kriegt und ich denke sie wird auch früher oder später daran nuckeln und vielleicht kannst dann doch mit der Flasche versuchen.
    • Wenn Du weiterstillen möchtest, dann nur Mut aber gib nicht auf....

      Hallo angel,



      also ich bin auch Mami eines 5 monatigen Jungen, und Deine Probleme kenne ich nur zu gut. Er quengelt im Moment dermaßen. Ich habe auch das Gefühl, dass er nicht mehr satt wird. Ich merke es an Tagen wo ich weniger getrunken haben am meißten. Ich mußte dann vor ein paar Tagen auch mit Pre-Milch zufüttern. Ich habe es jetzt aber wieder weggelassen. Also bei mir hilft wirklich mal einen ruhigen Tag einlegen und mal alle fünef gerade sein lassen und viel Trinken, es muß nicht unbedingt Stilltee sein, und vor allem Anlegen, Anlegen und nochmals Anlegen. Beim Stillen gilt die Regel: Angebot und Nachfrage. Wenn Du wirklich weiterstillen möchtest dann klappt es auch. Meist wenn man mit sich im Zwiespalt ist und auch vielleicht etwas ungeduldig, was auch nicht böse gemeint sein soll, klappt es mit dem Stillen weniger bzw. versiegt die Milch. Stress ob selbstgemachter oder nicht ist beim Stillen nicht gut.



      LG Sandra :frosch1
    • Hallo Angel...

      Ja, deine kleine Zicke...

      Aber mach dir mal nicht so nen Kopf, echt... Wie schon geschrieben wurde, wenn du weiterstillen möchtest, leg sie ganz oft an... Prinzip Angebot und Nachfrage... Das wird schon... Ich still tagsüber auch alle zwei Stunden... Dafür nachts nur ein Mal und so find ich das o.k... Besser als immer alle drei Stunden (auch in der Nacht)... Wenn dir das aber einfach zu viel ist, dann wirst du wohl mit deiner Maus Flasche trinken trainieren müssen :) ... Bei Lucas hat es damals auch erst mit 11 Monaten geklappt... Vorher hat er alles aus der Flasche verweigert (obwohl er nen Schnuller genommen hat)... Ich hab ihm mit 5 Monaten Möhrchen gegeben, dann Möhren mit Kartoffeln usw.... Immer alles mit ein bisschen Wasser schon reingerührt... Und dann immer zusätzlich Wasser vom Löffel gegeben, da mit Flasche erstmal echt nix zu machen war... Lisa war da einfacher... Als ich bei ihr versucht habe zur Brust die Flasche dazuzugeben hat es 4 Tage gedauert - immer Riesengebrülle - ich hab es immer wieder versucht, bei jeder Mahlzeit und irgendwann ging es... Vielleicht gibst du ihr auch erstmal nicht die Flasche, lass es Chris oder Sonstwen machen... Geh selber spazieren in der Zeit damit du das Gebrülle nicht mitbekommst (ich würd das nämlich nicht aushalten :) )... Aber vielleicht klappt es dann... Aber überleg dir erst nochmal, was du wirklich willst... Jetzt auf Flasche umstellen oder am liebsten noch voll weiterstillen... Ich glaube, wenn man sich selber sicher ist, was man will, dann hat man mehr Kraft für den Weg (mit oder ohne Flasche)... Ich horch gerade auch noch in mich rein... Aber ich denke, einen Monat will ich auf jeden Fall noch stillen und dann schauen wir mal... Tee trinkt Jacob ja, aber ob er Flaschenmilch mag... Keine Ahnung, noch nicht probiert bisher...

      Viel Glück euch beiden...
      Grüße,
      Dagmar
    • Angel schatz, das wichtigste ist Ruhe bewahren! :druck6
      BITTE auch wenn Dir das ganz schwer wird im Moment! Je mehr Streß du dir und dem Kind machst desto weniger kommt bei Dir Milch und die Kleine spürt das und will auch nicht....... Trinkst du Tee zum Milchbilden? Kommt deine Hebamme gar nicht mehr?
      UND ESSEN UND TRINKEN NICHT VERGESSEN........gaaaaanz viel!

      Ich habe meine Milch fast 8 Monate künstlich am laufen gehalten was echt schwer war! Da Leroy nur Muttermilch aus der Flasche trank habe ich solange gepumpt bis püppi bald da war! Weil wir so schlimme Hautkrankheiten in der Familie haben war mir das wichtig!

      Auch wenn Mamas meist meinen das Kind wir nicht satt, sie werdensatt......wirklich ich denke eher sie hat dabei auch noch nen Entwicklungschub den nach verhungertem Baby das Mahlzeiten gern ausläst sieht sieh ja nicht aus oder :winki: ihr wird was "innerlich" nicht passen was zum Essen dazu kommt! Bei so nen Schub ist von jetzt auf gleich die ganze Welt anders für sie als wenn wir auf dem Mars aufwachen!

      Gib ihr und Dir etwas Zeit! Ich weiss quengeln und heulen ist streß! TIEF durchatmen und Dir Zeit nehmen wie irgendwie geht setze/lege die mit ihr hin und versuche es immer wieder!
      Wenn Du abstillen magst dann musste da ne Woche schätze ich mal durch aber wenn sie richtig schmacht hat wird sie auch Flasche nehmen das mit der Muttermilch am Nuckel ist eine gute idee!

      Ruhe ist das a und o mit dabei! Ich wünsche dir den streß weg (glaube mir ich hatte davon genug in der Stillzeit gehabt, stell dir mal vor du hast noch ein 2 Baby und müßtest 2 behinderte Personen pflegen, Hund und zu allem den normalen Alltag)

      Drück dich lg grincat1 :cat:
    • hallo
      und danke erstmal für eure ratschläge
      @zamba den link hab ich mir durchgelesen ,gut zu wissen das ich nicht die einzige bin mit den problem.

      ich kann leider nicht mehr abpumpen ,ich habe die pumpe nicht mehr und mit der handpumpe kommt nichts.vorhher war das ja wenigstens so das die brüste gespannt haben -wenn sie voll waren.aber das tun sie nicht mal mehr.und vohher konnte ich auch ordentlich abpumpen und sie hat es aus der flasche getrunken.nun verweigert sie ja komplett die flasche .ich würde das ja mit MUMI mal versuchen wieder-aber zum abpumpen zu wenig.


      den nach verhungertem Baby das Mahlzeiten gern ausläst sieht sieh ja nicht aus oder

      nee das tut sie nicht. :blush:


      bei chris hat sie gestern abend auch nicht aus der flasche getrunken,da hat sie zwar nicht so gebrüllt-aber mit händen und füssen gefuchtelt.

      vorhin habe ich es nochmal versucht mit dieser nuk coice flasche plus aufsatz daraus hat sie dann mit gespiele kein richtiges saugen etwa 30 ml getrunken.ich habe mich auch im internet durchgelsen.ich werde mal nach einen kischsauger gucken-das klappt eve.
      also zumindest das sie mal tee trinkt oder in 2 monaten saft.

      die problem hatte ich bei den grossen ja nicht ,die habe ich nicht gestillt.
      ich würde sie ja bis sie mai noch stillen-aber hab das gefühl sie wird eben nicht richtig satt -obwohl sie ja schon 8 kilo wiegt :dos:
      lg angel :love:

      Hilf den Schwachen ,wenn du stark bist.Respektiere die Alten, wenn du jung bist.Schenk Freude an die Traurigen ,wenn du fröhlich bist.
      Denn es kommt der Tag in deinem Leben ,an dem du selbst schwach ,alt und traurig bist

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."