Wieviele Süßigkeiten für Kinder???

    • Wieviele Süßigkeiten für Kinder???

      Hallo ihr!

      Hab ja schon in einem anderen Thread angekündigt diesen Thread hier zu eröffnen...

      Darüber habe ich auch schonmal vor ein paar Wochen nachgedacht... Anlass war da: Zora hat mir ein liebes Paket geschickt weil meine Tochter den Mini-Lück-Kasten bei der Verlosung gewonnen hat... Zum Spiel hat Zora mir zwei Pakete Gummibärchen/Gummitiere und eine Tüte Nimm 2 gelegt... Nicht falsch verstehen, Zora, echt, bitte, das hat mich total gefreut, aber ich war so erschlagen von der Menge und hab mich gefragt, ob ich meinen Kindern vielleicht doch zu wenige Süßigkeiten gebe... Klar durften sie sich bei dem Paket sofort jeder zwei oder drei Gummitiere (??? weiß ich nicht mehr) aussuchen, aber eben nicht mehr... So haben Zoras Süßigkeiten ewig bei uns gehalten... Am letzten Samstag hat meine Tochter noch die letzten Gummibärchen aus der einen Tüte auf dem Spielplatz verteilt...

      Ich hab überhaupt nichts gegen Süßigkeiten, meine Kinder bekommen auch fast jeden Tag irgendetwas Süßes, aber eben immer nur ganz wenig... Zwei Gummitiere, vier Gummibärchen, zwei Bonbons... So in der Art... Dann gibt es ja auch noch immer Kekse zwischendurch, mal Kuchen... Mh... Aber ist das genug für die Kleinen? Oder "brauchen" die mehr???

      Was meint ihr :?:

      Übrigens: Ich selber esse auch jeden Tag Süßigkeiten (aber meistens abends wenn die Kids im Bett sind)!!!

      Liebe Grüße,
      Dagmar
    • Also meine beiden bekommen auch wenig Süßes so wie bei Dir. Und sie fragen auch immer wenn sie was möchten,das habe ich denen seid sie klein sind bei gebracht. Die Große ist garnicht so scharf auf Süßes, bei der kleinen ist es schon anders die kann auch schon mal ihr Taschengeld in Süßes anlegen . Aber dann gibt es zuhause dafür dann nichts, denn ich bin nicht gegen Süßes aber zu viel muss nicht sein da es so viele süße Obstsorten gibt.


      LG:Marion
    • Hallo,

      ich habe die Erfahrung bei meinen gemacht, das ich immer was stehen hab, aber auch Obst.. Dadurch das es immer da ist, essen sie kaum was. Wenn Besuch kommt essen sie auch mehr..

      Ich kaufe die Haribos im Angebot 2- 3 Tüten und die halten so 2-3 Monate ( ich esse auch mal ein gmmmibärchen)

      Weihnachtsbonbons liegen meist an Ostern noch..

      Obwohl wenn es "besondere" Bonbons gibt wie fERRERO Sachen dann sind die auch schnell weg, weil ich die an sich nicht kaufe..

      Lg saJapa
    • Also ich habe immer was liegen, wenn die Kids da sind.
      Sie nehmen sich bis sie keine Lust mehr haben.
      Das ist meistens nichtmal viel.

      Wenn man im Monat 2 Tüten Gummibärchen holt und zur freien Verfügung stellt, dann ist das nicht viel.

      Aber so ein paar Schokoladen und paar Bonbons und gut ist.
      Irgendwann haben sie auch keine lust mehr ;)

      Ging mir selbst genauso als Kind.
    • Ich hab mal so eine Regel gelesen glaub die war sogar von experten .
      Da hies es pro tag nur soviel süßkram wie in einer kindr hand reinpasst.So in etwa kommt es bei uns auch hin wobei ich sagen muss das ich nur einmal die woche einkaufen gehe davon kaufe ich endweder eine tüte gummibären ud eine tüte salzstangen ab und an mal nee tüte flips oder chips diese sachen werden auf drei personen im hausverteilt und muss die ganze woche reichen.Süßeses bekommt sie in form von joghurt kaba ,kuchen usw sowiso noch zusätzlich mit .WEiter achte ich aber häufig auf zucker /kohlenhydratige und fett arme Produkte.Meine Devise heist es soll alles da sein aber nicht in massen.Das Maß ist das ziel.Auch habe ich gemerkt das ich die sachen nciht offen hinlege bei mir sit das in ein schrank verräumt .So das man erst gar nicht konfrontiert wird das sowas noch da ist.Oftmals stelle ich fest das wenn de woche rum ist noch vieles an süßkram hier ist.Dan steht auf mein einkaufsliste eben mal nicht süßes .Sondern das was da ist wird erst aufgebraucht.
    • Bei uns gibt es einen Süßigkeitenschrank, an den die Kinder dürfen und auf dem Tisch steht auch immer was zu Naschen, aber meine Kinder essen nicht viel Süßigkeiten, da halt immer etwas da ist, ist es vielleicht nicht so verlockend.



      Am liebsten essen die beiden Gurke, Möhren oder mal Paprika, die schneid ich in Streifen und das ist immer ganz schnell weg, da sind meine Kinder vielleicht etwas sonderbar, aber ich finds gut.

      Wenn Kinder zum spielen da sind, dann sind die Süßigkeiten allerdings immer sehr schnell weg, ich weis nicht, ob es bei anderen Zuhause nichts gibt ;)



      Richtige Naschkatzen sind mein Mann und ich, da wird am Abend der Süßigkeitenschrank ganz schnell geplündert:D



      LG

      anni38 :sonne
    • Bei uns ist es auch so, dass eigentlich immer was Süßes da ist, aber kaum was gegessen wird. Meine 3 sind mir ehrlich gesagt auch noch ein bisschen zu klein für Süßkram, mal ein paar Gummibärchen oder ein Stück Schokoladen essen sie schon, aber das ist eher selten. Sie mögen lieber Obst. Ich hoffe, das bleibt noch ne Weile so :phat:

      LG
      Speedy und die Drillis
    • Hallo,

      bei uns ist es wie bei Anni. Wir haben in der Küche einen Süssigkeitenschrank, in dem auch immer was drinne ist, die Kinder dürfen da dran. Aber sie essen kaum was. sie essen zwar jeden Tag eine Kleinigkeit Süsses, aber nicht soviel das ich das ganze stoppen müsste. Klar wenn Freunde zu besuche sind oder es ist KIndergeburtstag, dann wird es auch mal mehr als normal.

      Ich hab seit ca. 5 Wochen, im Wohnzimmer eine Schale mit Bonbons stehen, hat Oma mitgebracht, die ersten 2-3 Tage haben sie davon regelmässig was gegessen und danach vielleicht mal eines oder so. Die Schale ist noch voll bis oben.

      Ich habe die Erfahrung gemacht, das es für die Kinder sehr schnell uninteressant wird, wenn man ihnen die Süssigkeiten nicht verbietet.

      Lg Donty
    • mhhh...also, ich habe drei Kids, und bei allen die Erfahrung gemacht, wenn ich das Süßzeug nicht wegpacke wird gegessen bis zum Erbrechen. Das ist nicht wirklich angenehm, habe immer ein komisches Gefühl wenn die dann bei Freunden zu Besuch sind/waren das die dann da die Süßigkeitenvorräte plündern. Weiß aber auch nicht wie ich die Süigkeitengier stoppen könnte, ist ja nicht so das die kein Obst und Gemüse essen, nur wenn sie die Wahl hätten, würde der Griff immer Richtung Schoki, Chips und Co gehen



      Gruß Martina
    • Bei uns wird nicht so viel Süßes gegessen, weil ich es reglementiere. Würde ich meinen Kindern freie Hand lassen, käme mein Sohn prima damit klar, er isst von sich aus nicht zu viel, mag auch Manches nicht. Meine Tochter jedoch würde zu viel essen, sie mag Süßes aber auch lieber. Ich möchte nicht, dass sich die Kinder daran gewöhnen, dass Süßes dazugehört.

      Gerade haben wir die Regel, dass nur am Wochenende Süßes gegessen wird (wobei bei uns das Wochenende am Freitag anfängt :-)), es kann aber auch mal Ausnahmen geben, und Pudding und Kuchen zählen da auch nicht so mit, obwohl das auch süß ist, aber das gibt es eh nicht so oft. Vorher gab es jeden zweiten Tag Süßes, aber dann ging die Diskutiererei los, wenn ein Kind an einem Tag nichts gegegessen hat und dann dafür zwei Tage hintereinander wollte, und ich konnte mir dann gar nicht mehr merken, wer wann was zu bekommen hat. Ich habe gemerkt, dass die Süßigkeiten nicht mehr so wichtig sind, wenn es sie nicht täglich gibt, dann wird es auch manchmal vergessen, wenn man eigentlich dürfte.

      Süßes gibt es bei uns nur nach dem Essen, weil ich nicht möchte, dass sich die Kinder damit den Bauch vollschlagen. Als Zwischenmahlzeit gibt es nur Obst oder Maiswaffeln, ganz selten mal Kekse dazu. Aber meine Kinder brauchen auch nicht mehr regelmäßig Zwischenmahlzeiten. Und in die Schule bekommen sie selbstverständlich nichts Süßes mit, nur am Geburtstag.

      Wir haben eine Süßigkeitenschublade, die überquillt... Letzt kamen die Kinder wieder mit vollen Tüten von Halloween wieder, und wenn jetzt bald das Nikolauspaket der Großeltern kommt, wird sie wahrscheinlich nicht mehr zugehen... Ich rede schon immer auf sie ein, dass sie nicht so viel schicken sollen, aber das nützt nicht viel :-(.

      @martina129: Ja, Kinder sind da unterschiedlich. Hat auch mit der Erziehung zu tun (meine Tochter kam z. B. früher damit in Kontakt als mein Sohn, der bekam erstmalig als Kindergartenkind Süßes, meine Tochter hat es etwas früher mitbekommen, und ich bin diesbezüglich auch nicht mehr so streng wie früher). Aber eben nicht nur, der Geschmack ist verschieden und manche Kinder vergessen vor lauter Spielen das Essen, was andere Kinder nie vergessen würden.

      Ich denke, uns allen hier ist gemeinsam, dass wir nicht wollen, dass die Kinder zu viel Süßes essen, nur die Wege sind verschieden.

      Gruß

      BellA
    • Bei uns ist es genau so, ich hab auch immer was da, aber so oft gehen sie garnicht an die Süßigkeiten. Meistens wenn Ihre Freundinen da sind, dann kommen sie mal und holen sich welche. Ich finde das aber auch Ok, ich selbst nasche ja auch sehr gerne mal zwischen durch.
    • Bei uns ist es ähnlich wie bei Martina 129

      Ich habe drei Kids und habe auch meistens etwas Süßes im Schrank,kaufe immer so für 1 Woche etwas ein.Wenn ich nicht darauf achte ,würden die Bombons ,Kekse ,Schoki usw.schneller aufgegessen sein,als ich sie gekauft habe :D ,es darf keiner an den Schrank,ohne vorher zu fragen und auch erst nach dem Mittagessen.Meine Kinder sind die puren Naschkätzchen,aber ich auch,ich esse aber nur abends bein Fernseh etwas Schoki oder so.
      Meine Kinder und auch ich lieben alles ,was mit Schoki zu tun hat,also bleiben Gummibärchen bis zum Schluß liegen,wenn alles andere aufgefuttert ist ;) .Wenn ich beschreiben müßte wieviel sie täglich essen dürfen,würde ich sagen,die Regel die ich weiter oben mit der Hand gelesen haben,alles was in einer Kinderhand passt,so viel/wenig wäre es ungefähr.
      3 Gummibärchen,so wie es hier einige sagen,da wurden meine Kinder aber komisch gucken,sind es ja gewohnt ,täglich etwas Süßes zu bekommen.
      Sollte aber jemand kaum zu MIttag gegessen haben,dann gibt es auch nix süßes,so machen wir es hier.Ach im übrigen dürfen meine Kinder Nutella,Kellocks,Kakao nur zum Frühstück essen,abends gibt es sowas süßes bei uns nicht. :rolleyes:
      Obst essen sie natürlich auch noch zwischendurch und auch mal einen Pudding ,Quark,oder Joghurt.Kuchen gibt es bei uns selten,wenn dann Sonntags.

      Ich habe mal gelesen,dass süßes für Kinder in Form von Schokolade wichtig sei,denn Schoki braucht das Gehirn zum konzentrieren,oder so ähnlich,weiss nicht mehr,was der GRund genau war,auf jeden Fall sollte man den Kindern Süßes nicht vorenthalten,natürlich auch in Maßen geben.

      Meine Kinder würden für süßes alles andere stehen und liegen lassen,manchmal überlege ich,ob ich ein Schloß am Schrank anbringen soll,damit keiner der Kids mal heimlich dran geht,ist natürlich nur ein Witz :D

      LG Kerstin :love3
    • Also ich habe die Süßigkeiten in einem Schrank, wo Eileen jeder Zeit Zugang hat. Allerdings ist sie so erzogen, dass sie immer fragt, bevor sie sich etwas nimmt und sie weiss, dass es jeden Tag höchstens drei kleine Teile Süßigkeiten gibt. Also z.B. ein Schokobon, ein kleines Tütchen Gummibärchen und ein Stückchen Schokolade. So in der Größernordnung. Wann sie das isst, ist mir egal...sie kann es sich einteilen oder alles auf einmal essen. Nur vorm Essen gibt es nichts Süßen. Bis heute klappt das super. Sogar wenn sie wo anders ist (bei Oma oder so), achtet sie sehr darauf und sagt von alleine, dass sie schon Süßes hatte und jetzt nichts mehr darf. Ausnahme ist natürlich Geburtstag oder Heilig Abend. Da darf es auch mal ein Stückchen mehr sein. Sie geht sehr gut damit um und hatte auch noch nie das Bedürfnis, sich ganz viel auf einmal reinzustopfen. Sie ist nicht so eine große Naschkatze und so ungewöhnlich es klingt...Eileen mag kaum Eis und überhaupt keine Schlagsahne. Komisches Kind oder? :D

      LG Yvonne
    • süßes gibt es bei uns recht wenig , klar habe ich immer ne tafel schoki oder ne tüte gummibärchen da , aber das wird eingeteilt.
      weil süßes eigentlich immer luxus ist .bei meinen großen muß ich eh aufpassen ,weil er zu gern nascht und das natürlich bei oma oder draussen bei seinen kumpelz auskostet .
      denke es macht einfach die menge aus,je verbotener für die kinder um so größer auch das verlangen danach.das ist zumindet meine erfahrung .
    • Yvokas schrieb:

      Also ich habe die Süßigkeiten in einem Schrank, wo Eileen jeder Zeit Zugang hat. Allerdings ist sie so erzogen, dass sie immer fragt, bevor sie sich etwas nimmt und sie weiss, dass es jeden Tag höchstens drei kleine Teile Süßigkeiten gibt. Also z.B. ein Schokobon, ein kleines Tütchen Gummibärchen und ein Stückchen Schokolade. So in der Größernordnung. Wann sie das isst, ist mir egal...sie kann es sich einteilen oder alles auf einmal essen. Nur vorm Essen gibt es nichts Süßen. Bis heute klappt das super. Sogar wenn sie wo anders ist (bei Oma oder so), achtet sie sehr darauf und sagt von alleine, dass sie schon Süßes hatte und jetzt nichts mehr darf. Ausnahme ist natürlich Geburtstag oder Heilig Abend. Da darf es auch mal ein Stückchen mehr sein. Sie geht sehr gut damit um und hatte auch noch nie das Bedürfnis, sich ganz viel auf einmal reinzustopfen. Sie ist nicht so eine große Naschkatze und so ungewöhnlich es klingt...Eileen mag kaum Eis und überhaupt keine Schlagsahne. Komisches Kind oder? :D

      LG Yvonne

      Also bei uns ist es nicht anders geregelt sie bekommen 1 auch nach dem mittag erst und dann auch nur wenn sie gegessen haben.



      lg Teufelchen
    • Bei uns kommt es auch darauf an, meist haben wir gar kein süsses im haus, da ich lieber obst oder gemüse dafür hole. wenn dann was da ist, gibt es meist am tag ne kleinigkeit. jetzt an weihnachten wenn sie von hier und dort immer mal was bekommen dann macht man auch mal ausnahmen. aber insoweit ist süsses schon was besonderes, auch für uns die letzte zeit.
      lg :bear:
    • wir haben zuhause auch ein fach extra für süßes. es ist aber so das meine kinder da nicht alleine ran können (außer der große). meine kleinen würden sonst den ganzen tag nur davon essen und auch noch die wohnung voll schmieren. wenn die was wollen dann fragen sie, und meist wenn nicht gerade vor den essen, bekommen sie auch was sie wollen. meine essen aber auch viel lieber obst wie schokolade. davon verlangen sie zumindest mehr.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."