Geburtstagsstress mit Oma

    • Geburtstagsstress mit Oma

      Hallo,

      seit dem letzten Telefonat mit meiner Stiefmama geht mir eine Sache nicht mehr aus dem Kopf, und ich brauch mal Eure Meinung.

      Wie viele wissen, haben meine Kinder nicht wirklich viel Großeltern usw.
      Es gibt da, so zumindestens für sie, nur meinen Papa und seine Frau.

      Der Geburtstag meiner Großen steht ja nun bald an, sie wurde gefragt was sie sich wünscht, und da meine Große weiss, das es von Oma und Opa eh nur Klamotten gibt, sagte sie eine Röhrenjeans (die wünscht sie sich schon ewig) und vielleicht eine Tasche. Soweit so gut, habe ich auch kein Problem damit, da ich weiss das sie auch mit jedem Cent rechnen müssen.
      Am Dienstag hat mich meine Stiefmutter angerufen, und meinte das sie eine Tasche, eine Röhrenjeans und noch ein Oberteil (davon hat sie eigentlich genug) gekauft haben.
      Und nun der Satz worüber ich mich ein wenig aufrege: "A. bekommt ein wenig mehr, da sie immer mithilft und die anderen im Haushalt nichts machen!"

      Es ist richtig das meine Große mehr im Haushalt mit anpackt wie die anderen beiden, meine jüngste lass ich mal aussen vor. Und ich weiss auch das meine 2. Tochter gerade ein wenig kompliziert ist von ihrem Verhalten her, hatte ich ja schonmal geschrieben.
      Aber ist es deshalb richtig, das eine mehr bekommt und die anderen weniger???

      Ich weiss jetzt schon, das es deswegen Tränen geben wird ;(, und ich persönlich finde es nicht fair. Ich meine ich versuche auch immer zu schauen, das keiner meiner Kinder zurück stecken muss. Wir sind dann nämlich wieder die Dummen, die das ganze irgendwie ausgleichen dürfen. Und da das Verhältnis zwischen meiner Großen und meiner 2. Tochter eh nicht das beste ist, weiss ich jetzt schon das sich es noch verschlimmern wird.

      Ich hab meine Stiefmama und meinen Papa echt gerne, nur ich weiss auch das wenn man meiner Stiefmama die Meinung sagt, sie dann schnell auf 180 ist. Sie würde dann sogar den Kontakt abbrechen, wenn es eskalieren würde. Und das wäre für die Kinder, echt traurig, da sie ja sonst weder eine andere Oma noch einen anderen Opa haben.

      Was würdet ihr machen?? Sie darauf ansprechen??? Mir tut es immer nur für die Kinder dann leid.

      Lg Donty
      Tränen lügen nicht ;( ... da ist was wahres dran

      7.11.2010 Ruhe in Frieden... wir haben Dich lieb!
    • Hallo Donty,
      warum sollte deine älteste Tochter nicht für ihre Leistung im Haushalt belohnt werden? Wenn es wirklich an dem ist, und das schreibst du ja selber das es so ist, dann finde ich es vollkommen OK. Nur sollte man es den anderen beiden auch so sagen. A. bekommt mehr weil sie so viel hilft. Später wird es nicht viel anders laufen. Da wird auch Leistung gefordert und auch dementsprechend entlohnt.
      Also ich finde das von Oma/Opa nicht verkehrt gedacht.
      Das ist meine Meinung dazu.
      lg
    • @Donty, ich sehe das auch so wie SusanneH

      Ich verstehe auch die Oma... sie möchte der Enkelin, die sich anstrengt einfach einen Bonus zukommen lassen...

      Abgesehen davon toleriere ich es bei mir zuhause nicht, wenn sich meine Kids gegeneinander schlecht behandeln... ich habe Verständnis dafür, wenn es mal nicht so rund läuft und sie sich streiten, aber ein gewisses Niveau muss gewahrt bleiben... Schimpfwörter sind absolut tabu...

      Das die Mädels miteinander Probleme habe, finde ich sehr schade, aber vielleicht kann man durch Spieleabende z.B. die Gemeinschaft wieder ein bißchen ins Lot bringen...
    • Also - ich finds schwierig... Bonus für ihre Hilfe - JA - aber in Form von größeren Geburtstagsgeschenken - NEIN - wenn, dann sollte der Bonus tatsächlich situationsbezogen sein. Ich fänd es besser, wenn die Geburtstagsgeschenke einheitlich wären.
      In diesem Fall, wo das Geschenk ja anscheinend schon da ist, würde ich das erklären, bzw. die Oma selbst das erklären lassen.
      Aber ich würd in einer ruhigen Minute der Oma erklären, wie Du das siehst - vielleicht kommt Ihr ja doch auf einengemeinsamen Nenner!

      lg, doro
    • Hallo,

      ich sehe das auch wie doro, wenn belohnt wird, dann direkt wenn sie geholfen hat, vielleicht motiviert das die anderen beiden ja auch und sie packen mal mit an.

      Die Geburtstagsgeschenke, sollten bei allen Kindern gleich ausfallen, Kinder verstehen es nicht warum einer mehr bekommt, als der andere, auch dann nicht, wenn es erklärt wird warum ( Belohnung wegen helfen).

      Ich würde es für diesen Geburtstag so lassen, allerdings solltest du das mit der Oma klar stellen.

      LG

      anni38 :sonne
    • Hallo,

      genau das ist auch meine Meinung Doro.. wenn dann sollten solche Belohnungen wirklich situationsbezogen sein, dann kann ich es den Kindern auch viel besser erklären. Meine Große bekommt zwischendurch auch mal 50 Cent oder so extra, wenn sie im Haushalt was gemacht hat. Das verstehen die andeeren beiden dann aber auch.
      Sowas zum Geburtstag zu machen, finde ich pädagogisch ein wenig daneben.
      Sieht dann für die Kinder immer so aus, als würde das eine von Oma mehr gemocht als die anderen.

      Werde es meiner Stiefmama in den nächsten Tagen nochmal versuchen in Ruhe zu erklären, bzw. ich werde es meinen Vater sagen, der kann sowas besser vermitteln ;).
      Geburtstag ist meiner Meinung nach eben Geburtstag, und da sollten alle Kinder gleich behandelt werden, genau wie an Weihnachten.

      Lg Donty
      Tränen lügen nicht ;( ... da ist was wahres dran

      7.11.2010 Ruhe in Frieden... wir haben Dich lieb!
    • hm...ist die Frage ob die Oma das den Kindern auch sagt oder nur zu Dir als Mama. A. bekommt nun 3 Teile aber die Kinder wissen doch nicht was das gekostet hat...würde ich mal meinen. Es macht ja auch die Gesammtheit des Geschenks aus und den finanziellen Aufwand. Meinst Deine Kinder bemerken das? Blöd wäre natürlich wenn die Oma das am Geburtstag zum Thema machen würde. Also ich würde das an Deiner Stelle nicht überbewerten....manchmal sagen Mütter einfach was daher...kenn ich von meiner auch. Wenn man sie dann drauf anspricht sind sie beleidigt...

      Liebe Grüße

      Sandra :sonne
      "Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht"

      (Heinz Rühmann)

      :hund1 :love3 :hund1 :love3 :hund1 :love3 :hund1
    • Zaubersternfee schrieb:

      A. bekommt nun 3 Teile aber die Kinder wissen doch nicht was das gekostet hat...würde ich mal meinen. Es macht ja auch die Gesammtheit des Geschenks aus und den finanziellen Aufwand. Meinst Deine Kinder bemerken das? Blöd wäre natürlich wenn die Oma das am Geburtstag zum Thema machen würde. Also ich würde das an Deiner Stelle nicht überbewerten..


      Ich sehe das genau so! Wenn ihr da jetzt lange drüber diskutiert und es versucht, den anderen Kindern zu erklären oder du dich mit deinen Schwiegereltern streitest, wird das alles doch noch viel schlimmer. Ich denke auch, wenn ihr da garnichts weiter zu sagt, dann werden sich die anderen Kinder auch nicht groß daran stören denke ich, da sie wie schon gesagt, den Wert der Geschenke ja nicht unbedingt kennen.

      LG Yvonne
    • Benutzer online 1

      1 Besucher

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."