Lese- Rechtschreib-Schwäche

    Liebe Forumsnutzer,<br /> wir haben heute (14.01.2017) unser Forum auf eine neue Version umgestellt. Es kann am Anfang noch zu kleineren Problemen kommen oder die eine oder andere Funktion ist noch nicht vorhanden. Dies wird aber im Laufe der Woche behoben.<br /> <br /> Viele Grüße<br /> <br /> Ingo

    • Lese- Rechtschreib-Schwäche

      Bei meinem Kleinen wurde jetzt eine Lese-störung und Rechtschreib-Schwäche festgestellt. Hat da jemand von Euch schon Erfahrungen damit?
      Mein Sohn kann sinnerschließend lesen, hat daher bei Lesetests auch immer gute Noten.Er macht aber bei Diktaten, beim Abschreiben oder freien Schreiben unglaublich viele Fehler. Und hat sehr lange gebraucht, bis er Lesen gelernt hat. Er ist jetzt im vierten Schuljahr.

      Wir durften erst einmal 10€ bezahlen, da wir eine Schulbescheinigung haben wollten, damit mein Sohn Nachteilsausgleich bekommt.

      LG Lotta
    • Das werde ich auf jeden Fall versuchen, babydoll. Ich denke für die Lesestörung ist das bestimmt gut. Das wurde mir auch vom Arzt empfohlen. Ich soll mir auch viel vorlesen lassen.

      Mein großer Sohn hat eine isolierte Rechtschreibstörung. Er hat ganz viel gelesen, aber auf seine Rechtschreibung hatte es lange keinen bemerkbaren Einfluss.( wer weiß, vielleicht wäre sie sonst noch schlechter gewesen :D ) Jetzt ist er 15 und seine Rechtschreibung wird langsam besser, ich habe keine Ahnung woran es liegt.

      LG Lotta
    • Tobias hat auch u.a auch LRS.
      Haben jetzt 4 Jahre Logopädie hinter uns.
      Weitere Verordnungen gibt es nicht.
      Auf Rat einer Freundin bin ich mit Tobi bei einer wirklich sehr guten Ergotherapeutin.
      Nach einem Vorgespräch und einer sogenannten Untersuchung war ganz schnell klar,daß Tobi das Kiss Syndrom hat(einfach mal googeln)
      Vieles ist blockiert,Wahrnehmungsstörungen,er wurde 4x eingerengt.
      Er macht fast täglich seine Übungen,Gelenke werden gestaucht und für die eigene Körperwahrnehmung wird der Körper gebürstet.
      Außerdem erfolgte durch eine Heilpraktikerin eine Entgiftung des Körpers und eine Eigenblutherpie.
      Die meißten von Euch wisse ja,daß Tobi neben Neurodermitis und vielen Allergien auch an.Bronchialasthma leidet.
      Der heutige Stand...Tobi kann auf jeden Fall besser lesen,er ist offener,bessere Körperwahrnehmung,verstärktes Selbstbewustsein.
      Die Rechtschreibfehler macht er aber nach wie vor....und das sind nicht wenig.
      LRS ist aber auch vererblich....mein Mann,und auch die ganzen Geschwister meines Mannes haben LRS.
      Bin immer froh,wenn er in Diktaten eine 4 schreibt
      Unter anderem ist die Haut besser geworden und er muß nicht mehr so viele Medikamente(Inhalieren)nehmen,was mir sehr am Herzen lag.
      Denn diese ganze Chemie ist auf Dauer auch nicht gut.
      LG,Manuela
      :druck5 Am wertvollsten sind die Menschen,die es schaffen,anderen

      Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern:druck5
    • In der schwedischen Königsfamilie (König Carl Gustav, Viktoria und Bruder Carl Philipp) ist LRS auch verbreitet.........

      Genau wie LRS ist auch die Dyskalkulie (Rechenschwäche) vererbbar...... Ich habe während meiner Berufstätigkeit aber nie erlebt, dass ein Elternteil zugegeben hat, unter LRS oder Dyskalkulie zu leiden oder Familienmitglieder diese Schwierigkeiten haben. Auf der anderen Seite hat die Forschung in diese Richtung erst in den letzten Jahren Fortschritte gemacht.

      Ich wünsche Euch für Eure Kinder weiterhin gute Fortschritte.


      Liebe Grüße

      Bärbel :hund1
    • Also unsere grosse hat auch lrs. Und bei uns wurde das nie festgestellt, aber meine deutscharbeiten waren immer ein drama in fehlern. Besser wurd es nachdem ich zur leseratte wurde. Heute merke ich immer noch das bei mir viele fehler drin sind. Und deshalb les ich meist alles nochmal durch. Ich denke das ich es weiter gegeben habe.
      Man ist glücklich verheiratet, wenn man lieber heimkommt als fortgeht.

      Heinz Rühmann (1902- 1994)