günstige Kindergeburtstage

    Liebe Forumsnutzer,<br /> wir haben heute (14.01.2017) unser Forum auf eine neue Version umgestellt. Es kann am Anfang noch zu kleineren Problemen kommen oder die eine oder andere Funktion ist noch nicht vorhanden. Dies wird aber im Laufe der Woche behoben.<br /> <br /> Viele Grüße<br /> <br /> Ingo

    • günstige Kindergeburtstage

      Ihr kennt bestimmt auch immer die Überlegungen: Was mache ich am Kindergeburtstag?
      Was macht man, wenn die Wohnung zu klein ist, um die Freunde einzuladen und Indoorspielplatz, Kino oder Erlebnisbad zu teuer sind...

      Bei uns sind Waldgeburtstage sehr beliebt, mit Stockbrot, Lagerfeuer und Schatzsuche.

      Wenn der Wald zu weit entfernt ist, kann man gut eine Fahrradtour dorthin machen.

      Ein Bach bietet tolle Spielmöglichkeiten mit Staudamm bauen, Planschen und Wasserschlachten.

      Wintergeburtstage haben wir auch schon in den Sommer verlegt, damit man draußen feiern kann.

      Für 20-25 € kann man hier den Jugendtreff oder den Gemeindesaal mieten, um dort zu feiern.
      Mädchen basteln meist sehr gerne. Mit Naturmaterialien oder leeren Gläsern, Klorollen und Joghurtbechern, kann man vieles basteln.

      Bei kleineren Kindern kommen Themengeburtstage sehr gut an.

      Und wenn das Kind dann doch unbedingt mal zum Indoorspielplatz will, wird die Zahl der Freunde, die eingeladen werden dürfen auf 2-3 beschränkt.

      Habt Ihr noch Tipps für günstige Geburtstagsfeiern?
      LG Lotta
    • ob es günstig war?

      Wir haben im letzten Grundschuljahr hier bei Uns im Museum gefeiert, hat 60 Euro gekostet für 11 Kinder und es gab ein Geschenk für das Geburtstagskind.
      Essen und trinken durfte man mitbringen, die Kids abgeben und gehen

      es gab als erstes eine Schnitzeljagd durch das ganze Museum, bei der auch das Geschenk ( super tolle ölkreiden) gesucht werden musste.
      Dann gab es einen kreativen Teil da haben die Kids selber "Drucke gestaltet und durch ein altes Walzensystem gedruckt zum mit nach hause nehmen.
      Und dann gab es einen Fragenkatalog den die Kids abarbeiten mussten indem Sie das Museum erkunden mussten in kleinen Gruppen um alle Fragen beantworten zu können.

      Alle Kinder waren total begeistert und es hat Ihnen viel Spass gemacht, denn es war mal was ganz anderes
    • Das klingt super, Jutta! Schön, dass Deine Tochter so einen tollen Geburtstag hatte!

      Hier kann man auch in verschiedenen Museum feiern, auf dem Reiterhof, in der Familienbildungsstätte, im Zoo, in der Pizzeria, im Cateringservice,in derTöpferei, Kreativgeburtstage im Atelier machen etc. Meine Kinder waren auch schon oft zu solchen Geburtstagen eingeladen und sind dann immer ganz begeistert.

      Das nutzen hier vor allem Eltern, die nur ein oder zwei Kinder haben. Die beruflich eingespannt sind, oder denen es gesundheitlich nicht so gut geht, oder Alleinerziehende, die keine zweite Betreuungsperson als Hilfe bei Geburtstagen haben.
      Dann ist das eine tolle Möglichkeit. Wenn man so etwas einmal im Jahr finanzieren muss, ist das ja irgendwie noch machbar.

      Bei vielen Kindern ist es schon ein echtes Problem. Wir haben es bei unseren Kindern so eingeführt, dass jeder irgendwann mal einen besonderen Geburtstag feiern darf. Aber bitte nicht alle im gleichen Jahr.

      LG Lotta
    • Billiger Kindergeburtstag

      Habt ihr eine Idee, wie man einen günstigen Geburtstag für eine 12-jährige feiern kann.
      Wie schon gesagt, meine Tochter wird 12 und sie moechte ein paar Freundinnen einladen.
      Ich habe sehr wenig Geld zur Verfügung. In dem Alter ist das sehr schwierig. Ich bedanke mich schonmal bei euch für eure netten Ideen :thanks:
      Liebe Grüße Kati
    • Meine Tochter hat einmal eine Kochparty gefeiert, da war sie auch 11 oder 12 Jahre alt. Die Mädchen haben Zutaten und Rezepte bekommen und sich ihr Geburtstagsessen selbst gekocht. Es gab Waffeln mit Obstsalat und Pizzabrötchen. Danach hat sich jede noch ihr eigenes Kochbuch angelegt.

      Was auch gut geklappt hat, war T- Shirts gestalten mit Chlorbleiche ( Danchlorix), da braucht man für jedes Kind ein schwarzes T-Shirt , Pappe, um Schablonen zu gestalten und Chlorbleiche in einer Sprühflasche.

      Crepes backen,basteln und Tabu spielen...

      Ich wünsche Deiner Tochter einen schönen Geburtstag.

      LG Lotta
    • Hallo Kati,
      in diesem Alter kommt auch eine Übernachtungsparty immer ganz gut an. Die Freundinnen
      zu 18 Uhr einladen, gemeinsam 1-2 Bleche Pizza selber machen und jeder kann sie belegen
      mit was er möchte. Dann kann man Musik an machen, einen Film schauen oder Spiele spielen.
      Etwas zum knabbern dabei und eine Kinderbowle (kam bei meiner Tochter super gut an)
      Vor dem Schlafen noch jeder einen heißen Kakao und dann quatschen sie sowieso bis in die
      Morgenstunden und haben jede Menge Spaß. Morgens ein paar belegte Brötchen (zum selber
      aufbacken, die sind sehr günstig) und dann um 10 Uhr alle abholen lassen. Für meine Tochter
      war es perfekt und sie möchte ihren 14. auch wieder so feiern. :) Viel Spaß!

      LG Yvonne
    • Meine Tochter wird 13 J. und es wird wahrscheinlich eine Übernachtungsparty im Garten geben, da sie im August Geburtstag hat. Da haben die Mädels den Garten für sich allein.
      Wir hatten auch schon beim Kindergeburtstag Tassen bzw. T-Shirt´s bemalt.Für die Jungs gab es eine Geburtstagsparty beim Schützenverein. Dort durften dann alle Kids mit dem Lasergewehr schießen und zum Schluß gab es für jeden eine kleine Überraschung.
    • Meine Große (16) hat dieses Jahr ihren Geburtstag alleine organisiert. Sie war mit ihren Freundinnen in einer Eisdiele. Ich hatte gedacht, dass das sehr teuer werden würde, war es aber gar nicht. Jeder hat sich eine kleinen Eisbecher zum Mitnehmen geholt und danach waren sie noch im Park, wo sie Picknick mit Getränken, Keksen und Knabberzeug gemacht haben, die sie von zu Hause mitgebracht hatte. Das Wetter hat mitgespielt und ich hatte mit dem ganzen Geburtstag keinerlei Arbeit.

      LG Lotta
    • Lotta schrieb:

      Und wenn das Kind dann doch unbedingt mal zum Indoorspielplatz will, wird die Zahl der Freunde, die eingeladen werden dürfen auf 2-3 beschränkt.


      In vielen Indoorspielplätzen hat das Kind an seinem Geburtstag freien Eintritt. Das war bei meinem Sohn heute so und daher durfte er dann im Indoorspielplatz feiern.

      Es spart auch viel Geld, wenn man die Sachen, die dort zm Verkauf angeboten werden selbst dabei hat, wie beispielsweise Eis in der Kühlbox, Knabbersachen, Süßigkeiten etc. Getränke und Kuchen bringt ja sowieso jeder selbst mit. Falls keine eigenen warem Speisen mitgebracht werden dürfen, kann man gut kalte Würstchen mit den Pommes kombinieren, die es dort gibt. Wenn man selbst Ketchup dabei hat, spart das 50 Cent pro Kind. Lecker belegte Brötchen essen die meisten Kinder auch gerne, wenn man nicht leider Gäste mit Glutenunverträglichkeit dabei hat...

      Plastikgeschirr ist zwar in der Anschaffung erst einmal teurer, lohnt sich aber schon nach wenigen Geburtstagen und schont die Umwelt.

      Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es bei kleineren Kindern mehr Spaß macht, vormittags zu feiern, damit die Kinder genug Ruhe zum Toben haben, bevor nachmittags dreißig andere Kindergeburtstage die Hüpfburg unsicher machen. Wenn man direkt zu Beginn der Öffnungszeit da ist, muss man auch kein Geld für die Tischreservierung ausgeben und kann sich trotzdem einen guten Platz sichern.

      LG Lotta
    • Lotta schrieb:

      Für 20-25 € kann man hier den Jugendtreff oder den Gemeindesaal mieten, um dort zu feiern


      Das lohnt sich manchmal wirklich. Mein Zwölfjähriger wäre gerne mit seinen Freunden ins Kino gegangen, aber es läuft kein Film, den er sehen will, außerdem finde ich Kino bei 7 Gästen wirklich zu teuer. Vor allem, wenn der Film in 3D läuft und die Jugendlichen dann noch Popcorn und Geränke haben wollen

      Dann haben wir hin und herüberlegt, bis wir zu folgender Lösung kamen:In unserem Gemeindesaal gibt es einen Beamer und eine große Leinwand, da kann man dann mit einem Video, das man mitbringt, eine Privatvorstellung machen, Popcorn, Eis und Limo selber mitbringen. Danach noch Pizza backen und die Jungen können zwischendurch Kicker, Tischtennis, Fußball und Billard spielen. Die 20€ Gemeindesaalmiete ist bei weitem günstiger als der Kinoeintritt.

      LG Lotta
    • Bei meiner Großen ist es jetzt üblich, dass man am Geburtstag seine Freunde zum Essen ins Restaurant einlädt ;( .
      Da sie 7 Freundinnen einladen möchte, geht das gar nicht. Jetzt haben wir für 15€ einen schönen Raum bei uns in der Gemeinde gemietet, wo wir auch die Küche nutzen können und dort machen wir dann ein Frühstücksbuffet. Die Servietten und die Tischdeko habe ich zum Glück noch von der letzten Taufe aufgehoben ( da hatten wir zum Glück neutrale Deko in Blautönen). Das ist dann doch festlicher, als wenn wir das bei uns zu Hause machen.

      Jetzt habe ich ihr gesagt, dass sie höchstens 30€ ausgeben darf, was eigentlich ziemlich viel ist, aber da sie Veganerin ist und einige Freundinnen mit Laktoseintoleranz dabei hat, werden die ganzen Milchprodukte natürlich viel teurer. Jetzt war sie schon wird am Planen und Rechnen. Ich bin gespannt, was sie alles kaufen will.

      LG Lotta
    • Lotta schrieb:

      Jetzt habe ich ihr gesagt, dass sie höchstens 30€ ausgeben darf,
      Das war wohl nichts... Wir sind jetzt schon bei 40€, da sie unbedingt Erdbeeren, Trauben, Cocktailtomaten etc kaufen wollte. Und dann kommen noch die Brötchen dazu, aber wenn man die im Discounter kauft, geht es ja.

      Aber dafür können wir ja in der nächsten Woche die Reste mit der Familie essen. :essen:

      big_fish schrieb:

      da traue ich mich schon gar nicht mehr die kinder einzuladen
      ich finde das auch total ärgerlich, big fish. Es gibt zwar immer noch Eltern, die Waldgeburtstage machen, aber das geht eigentlich nur noch in der Grundschule.

      Hier sind zur Zeit Geburtstage im Kletterwald der Renner, aber da zahlt man dann für jedes Kind 12€ Eintritt.
    • Wir habe den Geburtstag noch nie zuhause gefeiert, weil meine Wohnung zu klein dafür ist und auch keine direkte Möglichkeit gibt mit denen mal was zu gehen.
      gemacht.
      Ja, das ist wirklich nicht billig, doch bis jetzt lag ich meist um die 100€ bei allem.

      Letztes Jahr hat sie ihren Geburtstag bei uns im Nähcafe und alle hatten riesen Spaß.
      Das werden wir wohl dieses Jahr auch machen. Mehr als 6 Kinder dürfen da nicht mitmachen.
      Lieben Gruß

      Sandra
    • Wenn man mehrere Geburtstage ganz kurz hintereinander feiert (beispielsweise an einem verlängerten Wochenende, damit man noch einen Erholungstag dazwischen hat) , ist das zwar in dem Monat teuer, spart aber gleichzeitig auch Geld, da man oft Sachen vom ersten Geburtstag beim zweiten weiterverwerten kann.
      Beispielsweise gibt es beim ersten Geburtstag Würstchen mit Brötchen und Ketchup zum Abendessen und beim nächsten Geburtstag macht man Pizzabrötchen. Muffins halten sich auch ein paar Tage, oder können eingefroren werden. Getränke bleiben oft auch übrig.

      Ich kenne auch Eltern, die Sammelgeburtstage machen. Bei Zwillingen ist das ja naheliegender, aber manche machen es auch bei Kindern, die im Alter nahe beieinanderliegen und ähnliche Freunde haben.

      LG Lotta