7 + 5 Woche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Forumsnutzer,<br /> wir haben heute (14.01.2017) unser Forum auf eine neue Version umgestellt. Es kann am Anfang noch zu kleineren Problemen kommen oder die eine oder andere Funktion ist noch nicht vorhanden. Dies wird aber im Laufe der Woche behoben.<br /> <br /> Viele Grüße<br /> <br /> Ingo

    • Ihr Lieben,

      ich habe mal eine Frage dir mir aber so ziemlich unangenehm ist.
      Meine Tochter ist der 7+5 Woche also fast 8 Woche.
      Sie war mit ihrem Freund Marco vom 21.8 bis 7.9 zusammen. Nun ist sie aber unsicher ob dieser der Vater des Kindes ist.
      Mit dem vorherigen Freund Kay war sie bis ca 13.8 Zusammen.

      Wenn wir jetzt vom ersten Tag der letzten Regel rechnen, dann sieht es so aus, dass Marco der vater wäre. Zählen wir aber ab heute 7 Wochen plus 5 tage zurück, dann müsste Kay der Vater sein....

      Was meint ihr? meine Tochter nervt mich damit wem sie nun Bescheid sagt.....

      Liebe Grüße Luann
    • Liebe Luann

      da hilft nur wahrschienlich nur eins, ein Test.
      Normalerweise sollte sie der fairness halber beiden sagen das sie schwanger ist.
      Ihnen die rechnung die ihr aufgestellt habt erklären.

      Aber ob sie dazu bereit ist muß sie selbst entscheiden.

      Wünsch euch alles gute ud starke nerven.
      lg doro
      Man ist glücklich verheiratet, wenn man lieber heimkommt als fortgeht.

      Heinz Rühmann (1902- 1994)
    • Liebe Doro,

      danke, ja die können wir brauchen die starken Nerven. Meine Tochter hofft, dass es von Kay ist.....
      Ich sagte auch, am Ende wird wohl das Beste sein wenn das Jugendamt einen Test anordnet.
      Trotzdem wäre es jetzt schon eine Beruhigung für meine Tochter, sie kann sich nicht so richtig auf ihr zweites Kind freuen.....

      Liebe Grüße Luann
    • Ich würde es auch beiden sagen, bringt ja nichts rum zu rechnen und am Ende wurde der falsche Vater informiert. Eine Klärung bringt da nur ein Vaterschaftstest, alles andere wäre mir zu unsicher.

      Ich wünsche deiner Tochter alles Gute und es ist doch egal von wem das Kind ist, ein Kind ist doch immer ein Grund sich zu freuen.

      Alles Gute für euch :druck6

      LG
      anni :sonne
    • Liebe Anni,

      auch dir sage ich lieb Danke. Es ist nun halt eben nicht so einfach. Der Marco würde sich 100% freuen ist aber leider ein A......sorry. Der Kay würde sich auch freuen, und wäre idealer Papa.....
      Also ich freue mich auf mein drittes Enkelkind.....und meine Tochter ja auch aber......



      :druck6
      Liebe Grüße Luann
    • Hallo Luann,

      Du schreibst 7 + 5 (also vollendete 7. Woche + 5 Tage). nach meiner Rechnung müsste dann die Empfängnis am 09.08.13 gewesen sein.
      Also scheidet Marco demnach aus, ABER die Ärzte rechnen ja den 1. Tag der letzten Regelblutung. Daher kommt es ja auch immer wieder zu "Übertragungen" in der Schwangerschaft (+ 14 Tage). danach könnte Marco doch der Vater sein....

      Es gib zwar die Möglichkeit, noch vor der Geburt einen Vaterschaftstest machen zu lassen, aber dafür muss Fruchtwasser entnommen werden. Sollte eh eine Fruchtwasseruntersuchung anstehen, kann man den Gynäkologen ja darauf ansprechen. ansonsten muss Sie sich bis nach der Geburt gedulden. Ich denke in dieser Situation würde ich beiden Männern Bescheid geben....

      lg Petra
    • Oh, Zykluskunde :D
      Ich bräuchte noch ein paar Angaben (gerne per PN, muss ja nicht jeder wissen ;) :(

      Ist 7+5 gerechnet oder aus der Größe abgeleitet? Das müsse im MuPa stehen. Von dort bräuchte ich bitte auch den 1. Tag der letzten Regel.
      Wie lang sind die Zyklen normalerweise. Laut Lehrbuch 28 Tage, aber gerade bei PCO dürften die ja länger sein.
      Außerdem wäre Deine Einschätzung, wie zuverlässig Deine Tochter diese Angaben machen kann ganz hilfreich.

      Eine Zykluskurve hat sie wahrscheinlich nicht geführt, oder? Daraus ließe sich der Zeitpunkt ziemlich genau ableiten.
    • Ich kann ja verstehen das sie sich jetzt verrückt macht,aber an ihrer Stelle würde ich dieses Problem ganz hinten anstellen.

      Wer der Vater ist ,ist doch erstmal egal.
      Wenn sie es beiden sagt dann ist Streß vorprogrammiert.
      Im schlimmsten Fall bekriegen sich die Kerle untereinander und sie ist Mittelpunkt des Streites.
      Und ich glaube nicht das sie den in der Schwangerschaft braucht.

      Ehrlich?
      Ich würde erstmal beiden nichts sagen ,auch wenn es schwer fällt.

      Aber egal welche Entscheidung sie trifft,ich wünsche ihr eine schöne Schwangerschaft und das alles gut verläuft.

      Lg



      Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast.

      (Marc Aurel)



    • Hallo
      beim Jugendamt oder da wo man die Vaterschaft unterschreibt weiss jetzt nicht genau , da wird sie gefragt ob ein Vater in Frage kommt oder ob sie noch was mit wem anderen hatte. dann wird eh ein Test gemacht. Es wird ja UNterhalt bezahlt werden müssen.
      Ich würde es beiden sagen,wenn einer das schon weiss und Männer können auch rechen, bevor es zu Streit kommt.
      lg angel
      :love:

      Hilf den Schwachen ,wenn du stark bist.Respektiere die Alten, wenn du jung bist.Schenk Freude an die Traurigen ,wenn du fröhlich bist.
      Denn es kommt der Tag in deinem Leben ,an dem du selbst schwach ,alt und traurig bist
    • @Corrie: den Mutterpass bekommt sie am 13.10, dann wird auch der ET ausgerechnet. Das Kleine ist bereits 2 cm groß.
      Ihr Zyklus ist sehr sehr schwankend um die 28 Tage rum......mal mehr, mal weniger......am 15.8 hatte sie nur ganz schwach für 2 tage ihre Regelblutung, für uns ein Zeichen dass dass die Befruchtung grade statt gefunden haben muss.

      Auf jeden Fall wissen beide Männer Bescheid, kay nahm es herzlich auf und hofft der Papa zu sein, Marco pampte nur rum, wünschte aber Ihr und Lea viel Glück.......da sieht man doch schon er hat kein Interesse...........

      Aber egal was kommt, wir werden das Kind schon schaukeln! Jawohl! Unsere Kleine die Lea weiß noch nichts......

      Liebe Grüße Luann
    • Hallo Luann,

      das ist eine nicht einfache Zeit ,wenn man nicht genau weiß wer von beiden der Vater sein könnte.
      Da wird die sicherste Sicherheit ein Vaterschaftstest später zu machen um allen Zweifel aus der Welt zu schaffen.
      Dabei finde ich auch, das trotz allem die Freude auf das Kind überwiegt.
      Ich wünsche deiner Tochter und Dir viel Kraft und starke Nerven für diese Zeit


      Gruß Biestly
    • Stressige Umstände hin, stressige Umstände her -

      ....ich wünsche Deiner Tochter eine problemlose Schwangerschaft, Luann. Wichtig ist doch nur, dass Mutter und vor allem das Kind gesund sind.

      Alles andere kann/muss/wird nach der Geburt geregelt werden.

      Bei den unterschiedlichen Reaktionen kann man nur hoffen, dass Kay der Vater ist ;) .....und manchmal gehen Wünsche ja auch in Erfüllung.


      Liebe Grüße

      Bärbel :hund1
    • ich schliesse mich den Vorgängern an...
      es ist jetzt nicht wichtig wer nun der Vater ist...
      dies macht das JA wenn das Kind dann da ist eh, wenn sie beide angibt..

      sie sollte sich auf die Schwangerschaft gut freuen und geniessen...ich wünsche ihr alles gute und dem Kind unter ihrem Herzen das es gut gedeiht

      lg heike