Drachenläufer

    • Drachenläufer

      Statt des Buches habe ich den Film gesehen: "Drachenläufer" - ein Film von Marc Forster. Der Roman ist von Khaled Hosseini.

      Ich kann den Film nur empfehlen, auch wenn ich ihn zugegebenermaßen nicht in einem Stück gucken konnte. Er hat mich so bewegt und beschäftigt, dass ich zwischendrin ca. 2 Wochen Pause machen musste. Aber der Film hat mich auch nicht losgelassen, sodass mir klar war, dass ich auch das Ende erfahren will.

      Also, es geht ursprünglich um zwei Jungen aus Afghanistan namens Amir und Hassan. Amir ist zwar Halbweise ist, seine Mutter ist bei seiner Geburt gestorben, aber er lebt in einer priviligierten Gesellschaftsschicht und wird von seinem Vater sehr geliebt. Hassan lebt mit seinem Vater als Dienstpersonal bei Amir und seinem Vater. Dort geht es ihm zunächst nicht schlecht, denn, obwohl er dort nur "Diener" ist, wird er gut behandelt und es verbindet ihn eine sehr tiefgehende Freundschaft mit Amir. Die beiden sind bei den Drachensteigwettbewerben ein unschlagbares Team. Die Loyalität von Hassan und seinem Vater der Familie gegenüber ist fast grenzenlos. Doch Hassan wird Opfer von verschiedenen Verbrechen und Amir tut nichts dagegen, sondern wendet sich ab. Schließlich wird die Situation in Afganistan immer brenzliger und Amir und sein Vater fliehen in die USA. Erst als Amir erwachsenen ist, hört er wieder von Hassan...

      Nicht nur die Situation der zwei Familien beschäftigt einen, sondern man bekommt einiges zum Nachdenken bezüglich des Landes Afganistan und der Kultur. Die schrecklichen Seiten, aber auch die schönen Seiten, die wir wahrscheinlich bisher gar nicht wahrgenommen haben.

      Habe den Film selbst von einem Freund ausgeliehen bekommen, man kann ihn aber wohl hin ud wieder auch günstig kaufen. Also, ich kann den Film nur empfehlen.
    • Ich kenne den Film und muss raten, wer viell. Probleme mit Szenen von Vergewaltigungen hat, sollte ihn lieber nicht ansehen. Das gebe ich hier zu bedenken, bitte nicht böse sein Socke, aber der Film ist an manchen Stellen echt harter Toback. Ganz liebe Grüße Phoenix. :andreah
    • Benutzer online 1

      1 Besucher

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."