pubertätsbedingtes Notentief

    • pubertätsbedingtes Notentief

      Seufz, unsere Tochter ist jetzt auch im (pubertätsbedingten) Notentief. Ich bin ja selbst Lehrerin und weiß, dass die Kids meist in Klasse 7 oder 8 durchhängen, aber muss diese Socke sich so konsequent um alle Schulsachen herummogeln, wenn mein Mann und ich nachmittags arbeiten? Ist ja nicht so, als ob wir nicht nachfragen oder unsere Hilfe, z.B. zum Vokabelabfragen etc. anbieten. Aber Fräulein Mäusekind ist ja jetzt groß und kriegt das alleine hin, sagt sie. Naja, 8. Klasse - da muss man sie natürlich auch mal laufen lassen. Schon länger hatte ich da so ein Bauchgefühl, dass das nicht so sein kann, mit: "Hab schon alle Hausaufgaben gemacht. Hatten nix (oder nur ganz wenig) auf. Haben die Klassenarbeit noch nicht zurück. Tests? Nö, haben wir noch keine geschrieben, usw." Zufällig, ist jetzt die eine oder andere Sache aufgeflogen. Gestern Nachmittag habe ich mit ihr zusammen erst einmal das Zettelchaos usw. sortiert und abgeheftet und wir haben uns einen Überblick verschafft. Heute waren dann verschleppte Hausaufgaben, die Berichtigungen der Klassenarbeiten und Vokabellernen angesagt. Laptop ist erst einmal weggeschlossen und die Fernbedienung für den Fernseher auch. Diese Motte!!!!!!
    • Das scheint wohl typisch zu sein für die 8.Klasse. Bei uns hat es sich bis zur ersten Hälfte der 9 Klasse hingezogen und bei dem ersten Elternsprechtag hat es plötzlich klick gemacht. Seit dem ist Töchterchen super organisiert und die Noten bewegen sich im einser und zweier Bereich :thumbup:



      Ich muss dazu sagen, dass die Zusammenarbeit mit der Klassenlehrerin sehr gut funktioniert hat und wir haben gemeinsam meiner Tochter ein wenig (Zukunfts-)Angst gemacht ;) Sie hat einen Wunschberuf und dem steht sie grad sehr nahe, so kann sich das Blatt dann plötzlich wenden.



      Das gibt sich alles wieder.



      LG

      anni :sonne
    • Ja ja,das kenn ich von meiner Erstgeborenen auch.War sogar tagelang nicht in der Schule,bis die Klassenlehrerin angerufen hat.Dann gab es aber Zorres.

      Bei den beiden anderen verläuft die Pubertät ganz ruhig,direkt unheimlich! Hat von der ersten wahrscheinlich für alle 3 gereicht. ;)



      Wünsche dir gute Nerven und Durchhaltevermögen,es geht zum Glück auch wieder mal vorbei,doch das kann dauern X(



      LG Martina
    • Ja, Gott-sei-Dank, geht es bei uns zu, wie in allen anderen Familien auch. Dennoch, meine Laune war gestern nicht gerade auf dem Höhepunkt!!! Ich hatte mich so auf unseren gemeinsamen Familienausflug ins Bergbaumuseum in Bochum gefreut. Der war schon länger geplant, da mein Mann ja im Schichtdienst arbeitet und ich meistens auch noch einen Tag am Wochenende stundenweise an den Schreibtisch muss. Solche ganztägigen Familientage sind bei uns wirklich besonders kostbar. Selbst die Hunde hatte ich für den Tag schon untergebracht. Samstagabend wollten wir alle zu meiner Freundin (und Ronjas Patentante) zum Pizza backen mit anschließendem Videoabend und Sonntag stand - wie gesagt- der Familienausflug auf dem Plan, den wir meiner Schwiegermutter zum 65. geschenkt hatten. Ist jetzt leider alles ins Wasser gefallen, weil wir Schadensbegrenzung betreiben mussten. Neben dem Chaos in den Schulsachen waren da eine Menge ungemachter Hausaufgaben, auf die die Lehrer schon ungeduldigt warteten... Naja, wir haben gestern Abend dann nach dem ersten "Arbeitseinsatz" dennoch auf der heimischen Couch noch eine DVD geguckt und heute morgen gemütlich zusammen gefrühstückt. Der Hundespaziergang an der frische Luft nach der gemeinsamen Arbeit fand nicht soviel Gegenliebe bei unseren Teenys, aber dieses Mal hat unser Sohn gemotzt und Töchterchen ist ausnahmsweise mal friedlich mitgetrabt. Dafür hat Sohnemann den Tag aber auch nutzen können und hat nun auch seinen Praktikumsbericht fertig. Der Ausflug ist dann auf den nächstmöglichen Tag verschoben worden - das ist wahrscheinlich Mitte Dezember.
    • Es liest sich mit nem leichten grinsen im Gesicht, wenn man nicht gerade selbst in der Situation stecken würde :D
      Ich hoffe unsere Grosse ist bald durch damit, aber die Kleine fängt auch schon an.
      Die erste Unzufriedenheit über die Pickel, fettigen Haare und nun gestern abend auch der Unterbauch.
      Klar ist man als Mama dann oft die Böse, weil sie einen immer wieder Haare waschen schickt ;)

      Müssmer alle durch :D

      Manu^^
    • Ich bin immer wieder froh zu lesen, das es anderen Eltern nicht anders geht. - selbst Lehrern ;)

      Luca war in der 8. Klasse dermassen "verstrahlt" .... Keine Hausaufgaben auf, schon gemacht,... und wenn, dann maximal 10 Minuten. Die Noten sind runtergegangen und er hat noch Glück gehabt, was die Zeugnisnoten anging, einige Vierer, aber keine Fünf. Ich hab mir Sorgen gemacht, wo soll das noch hingehen.... Es hat mich auch nicht getröstet, das fast die ganze Klasse durchgehangen hat. Einige sind auch sitzengeblieben. Da hat alles Reden nichts genützt. Immer wieder hab ich die gleiche Platte aufgelegt. Ich hätte mich auch genauso gut mit einer Wand unterhalten können.

      Und wie durch ein Wunder!! ging die 9.Klasse ganz anders los, er nimmt die Schule mittlerweile ernster.
    • Lichtblick heute: a) Sie hat heute wirklich tüchtig gearbeitet und den Rest der noch offenen Aufgaben nachgeholt. b) Sie konnte heute alle Englischvokabeln (auch die alten, die wir stichprobenartig abgefragt haben), inklusive Rechtschreibung c) Sie kam heute mit einem Erdkundetest mit Note 2 nach Hause und d) Sie ist deutlich ausgeglichener als die letzten Monate und auch nicht mehr so nah am Wasser gebaut. Das ist das Wichtigste für mich. Ich glaube, sie ist selber froh, dass die "Bombe" geplatzt ist und ihr der Stein vom Herz geplumpst ist. Kopf ist ja auch noch dran.
    • Unsere beiden Jungs hängen jetzt in der 7. Klasse durch - da kann man erzählen, was man will.In Arbeiten gibt es bei den beiden gerade in Englisch 4er und 5er Noten.Vokbeln lernen - kein Bock oder keine Lust. Immer die selben Sprüche. Hausaufgaben - keine auf ! Bis dann die Eintragung vom Lehrer drin steht - 3x keine HA in Englisch.
      Aber wozu aufregen - die Jungs hören gar nicht zu.
      Somit werden die beiden statt morgen zur Disco - brav hier sitzen und Vokabeln lernen müssen. Vielleicht hilft das ja.
    • Hallo Socke,

      da weiß ich ja dann schon mal was auf mich zukommt. Meine ist jetzt in der 6 ten und man muß ständig hinterher sein. Da sie auch alles vergißt. Noch glaub ich ihr das aber. Sie ist schluddrig und unorganisiert (war ich in ihrem Alter auch) Die Noten haben aber noch nicht darunter gelitten.

      Hm, ist es schon besser geworden?
      Wie lange hält dann diese Phase an?
      Ich wünsch dir noch starke Nerven wenn es noch Akut ist.

      LG
      Anita
    • Naja, sie hat jetzt auch mal eine zwei im Test mitgebracht und die Hausaufgaben macht sie denn nun. Die nächste Runde Klassenarbeiten steht noch aus... Mal sehen, wann sie den Laptop wieder haben kann. Die Internetzeit ist bei uns sehr begrenzt für die Kids, aber unsere Maus schreibt stundenlang am Computer Geschichten und vergisst dann die Welt um sich herum.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."