Ursachen der Armut

In Deutschland gibt es für Armut zwei Hauptursachen: Arbeitslosigkeit und viele Kinder. Von Armut betroffen sind Familien und Alleinerziehende, die Arbeit und Kinder nicht auf einen Nenner bringen können. Auch wenn die Eltern eine Arbeit haben, ist oft nicht ausreichend Geld vorhanden. Die Einkommen der ärmsten Deutschen sind seit 1992 um 13 % gesunken. Das bedeutet, dass auch Nicht Hartz IV Empfänger schlimm dastehen können.

Die Frage nach den Ursachen der Armut darf aber nicht allein mit einem nationalen Blickwinkel betrachtet werden. Grade die Wirtschaftskrise 2009 zeigt, dass die Ursachen der Armut auch globaler Natur sind. Indem immer mehr arbeitsreiche und gleichzeitig kapitalarm Länder wie China und Indien auf den Markt der Weltwirtschaft drängen, drängen auch immer mehr gering qualifizierte Arbeiter auf den Markt. Das Angebot an Arbeitsplätzen kann die entsprechende Nachfrage aber nicht befriedigen. Arbeit wird somit immer knapper, die Arbeitslosigkeit steigt weiter an. Armut breitet sich immer mehr aus.